Der liberale Blog des Autors der „Klodeckel-Trilogie“

Bald „isch over“: Schäubles Schachzug bringt Merkel dem Abgrund näher

sturz photo

Clever ist er, der Wolfgang Schäuble. Deutschlands Finanzminister ist keiner, der seinen Gegnern plump den Dolch in den Rücken stößt. Der gewiefte Taktiker war mehr als einmal selbst Opfer politischer Intrigen und ist dabei unter anderem von Angela Merkel eiskalt abserviert worden. Nun scheint die Stunde der Rache gekommen. Mit seiner Anregung zur Erhöhung der Spritsteuer hat das letzte verbliebene Schwergewicht unter den CDU-Männern der am Abgrund stehenden Kanzlerin den vielleicht entscheidenden Stoß versetzt. Zur Bewältigung der unübersehbaren Kosten einer unkontrollierten Zuwanderung möchte Schäuble „eine Abgabe auf jeden Liter Benzin in einer bestimmten Höhe erheben“. Natürlich weiß er besser als jeder andere um die Sprengkraft seines Vorschlags. Und es gehört nicht viel Phantasie dazu, diesen als wohl kalkulierten Beitrag in der seit Silvester immer stärker aufgeheizten Debatte zu verstehen, um auch den letzten Wähler gegen die Kanzlerin aufzubringen. Denn mit dem Angriff auf das Portemonnaie hat die von Merkel verordnete Willkommenskultur auch die naivsten Fähnchenschwenker erreicht. Entsprechend groß ist nun die Empörung – vor allem in der CDU selbst. Um die Anstrengungen ihres Wahlkampfs in Rheinland-Pfalz betrogen, erzwang CDU-Vize Julia Klöckner ein umgehendes Dementi der Steuererhöhungspläne.

Die von Schäuble angeregte europäische „Koalition der Willigen“ ist angesichts der seit Wochen schwelenden Konflikte zwischen den EU-Partnern ein Wunschtraum. Mehr noch als hierzulande dürfte eine „Flüchtlingssteuer“ in den übrigen Teilen Europas das Fass zum Überlaufen bringen. Merkel hat die europäische Einheit möglicherweise irreparabel beschädigt und den gesellschaftlichen Frieden in Deutschland in Gefahr gebracht. So groß ist der Schaden, den die Kanzlerin angerichtet hat, dass selbst der Koalitionspartner von der SPD die sich zuspitzende Situation inzwischen in einer Form kommentiert, die noch vor wenigen Wochen den parteieigenen Bundesjustizminister auf den Plan gerufen hätte. Blankes Entsetzen herrscht auch in der CDU, in der offen beklagt wird, dass Merkel dabei ist, „die Demokratie in ihren Grundfesten zu erschüttern“. Ehemalige Verfassungsrichter lassen öffentlich durchblicken, dass sie die Alleingänge der Kanzlerin als verfassungswidrig einstufen. Und während die grüne Opposition lediglich bejammert, dass Wolfgang Schäuble mit seinem Vorstoß „nur noch mehr Vorbehalte“ schüre, findet FDP-Chef Christian Lindner klare Worte: Mit Blick auf das von Merkel verursachte Chaos fordert er „die Amtszeit von Kanzlern auf acht Jahre zu begrenzen, damit der Bezug zur Realität erhalten bleibt“.

Er gibt damit einen Anstoß für eine dringend notwendige öffentliche Debatte, die viel weiter gehen muss. Die Überlegungen sollten eine Direktwahl der höchsten Staatsämter ebenso einschließen, wie eine Beschneidung der Parteienmacht durch die Kappung der Parteienfinanzierung und eine weitgehende Abschaffung des Berufspolitikertums. Immer stärker gerät nämlich die Akzeptanz der Demokratie durch die Exzesse unserer Volksvertreter in Gefahr. Lange Zeit hat das Wahlvolk seine Geringschätzung durch die Parteien achselzuckend hingenommen, doch Merkels Selbstermächtigung beim Umbau der Gesellschaft an der Bevölkerung und allen Gremien vorbei hat viele wachgerüttelt. Eine Zeitenwende hat die Neujahrsnacht daher nicht nur für die deutsche Politik insgesamt gebracht, sondern insbesondere für Merkel selbst. Man darf gespannt sein, ob sie erst nach den kommenden Landtagswahlen fällt, oder schon vorher. Doch während die CDU nach Wegen zur Schadensbegrenzung sucht, geht es für Deutschland um sehr viel mehr: Wir brauchen eine „Koalition der Demokraten“, um schnellstmöglich dafür zu sorgen, dass Angela Merkel in Deutschland und Europa keinen weiteren Schaden anrichten kann. So mancher wird dem klugen Taktiker Schäuble für seinen Schachzug im Nachhinein noch dankbar sein.

Photo by h.koppdelaney

In eigener Sache: Liebe Leser, mein neues Buch „Spukschloss Deutschland“ ist im Juwelen Verlag erschienen und ab dem 18. Januar erhältlich. Noch eindringlicher und zugespitzter zeichnet es den gespenstischen Zeitgeist auf, der uns heimsucht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zur Bestellung finden Sie hier.

Blog via E-Mail abonnieren

9 Kommentare zu Bald „isch over“: Schäubles Schachzug bringt Merkel dem Abgrund näher

  1. Wir brauchen keine „Koalition der Demokraten“, wir brauchen eine Revolution um die New World Order – Pläne der (Finanz) Eliten im letzten Moment noch abzuwenden.

    Frau Merkel und ihre Partei vertreten die Pläne dieser Eliten, wie sie selbst sagt, aber ohne dem Volk zu sagen, was diese Pläne in Wirklichkeit beinhalten.

    Nun, auf den Georgia Guidestones ist es niedergeschrieben: die Weltbevölkerung soll auf 500 Millionen reduziert werden. Welche Rolle hat Frau Merkel, dem deutschen Volke zugedacht?

    Leben oder Sterben?

    Folgt man Ezra Levant von der kanadischen Medienplattform “The Rebell” leidet Frau Merkel unter Selbsthass und bedenkt man die Genealogie von Frau Merkel, halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass Letzteres die Rolle Deutschlands ist.

    Das Ziel der Hochfinanz ist klar umrissen, sie wollen eine überschaubare, gut zu kontrollierende Weltbevölkerung und sie möchten sämtliche werthaltigen Assets dieser Welt besitzen. Diese Leute arbeiten im Hindergrund, planen mittel bis langfristig und ihr Werkzeugkasten ist reichhaltig.

    Wie soll das nun vonstatten gehen?

    Bevölkerungsreduzierung lässt sich durch den Einsatz physischer, biologischer und chemischer Waffen leicht erreichen. (man denke da an Impfaktionen, die Frauen sterilisiert, man denke da an den Ebolavirus, auf dem die Amerikaner das Patent halten, man denke an farbige Revolutionen, bei denen sich die Völker selbst reduzieren, man denke an den Einsatz von Uranmunition, man denke an den Einsatz von chemischen Stoffen, die Krebs auslösen, man denke an einen wirklich großen Krieg gegen Russland, usw.)

    Den verbliebenen Anteil will man durch Multiculture in eine identitätslose amorphe Masse konvertieren. Dazu sollte man sich mal die Rede von Barbara Lerner Spectre anhören. Noch genauer hat es der NWO Anhänger und Globalisierungs- Fanatiker Thomas Barnett ausgedrückt.

    “Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde, …durch die Vermischung der Rassen, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa, dazu sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden.
    Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm zu Begreifen, aber Intelligent genug um zu Arbeiten.”

    Was steht dem Ziel der der New World Order entgegen?

    Antwort: Die Identifikation der Bevölkerung mit der eigenen Nation, der Zusammenhalt, den die Familie, die Kommune und der Staat bietet. Und genau dieses haben die deutschen Politiker die letzten 70 Jahre zerstört!

    Was steht dem deutschen Volke noch bevor:

    Aktuell regt sich in der Bevölkerung Widerstand gegen die Politik der Rettungsschirme, Freihandelsabkommen, Migration und militärische Einsätze.

    Die Politiker nutzen die Methode „Divide et impera“ im Sinner der NWO, z.B den Einsatz der Linksextremen Kräfte gegen das rebellierende Volk, oder z.B. vom Verfassungsschutz organisierte Terroraktionen (NSU, Gladio) Ein Volk, das sich innerlich uneinig ist, ist gegen die inneren und äußeren Gefahren nicht wehrhaft. Aber das ist momentan alles nur ein Vorspiel.

    Die Situation wird eine andere sein, wenn die Weltwirtschaft und Währung im Jahr 2019 kollabiert und damit die Warenströme abreißen. Es werden dem Staat die Mittel fehlen, Rentner, Harz IV Empfänger, Arbeitslose und Migranten zu versorgen. Der Bürgerkrieg wird in dieser Notlage ausbrechen, initiiert von den Migranten, denn diese haben in ihren Herkunftsländern Gewalt und Kampf gelernt. (genau deswegen hat man auch diese Leute ins Land geholt!)

    Man kann sich gut vorstellen, dass die Hochfinanz durch Zerstörung der Infrastruktur, z. B. durch den Einsatz von EMP Bomben das Chaos noch weiter verstärkt.

    Dann ist Deutschland übernahmebereit

    Was ist mit Russland.

    Da wirken im wesentlichen wohl zwei Aspekte, man versucht durch wirtschaftliche Erdrosselung und Einsatz von NGO’s farbige Revolutionen zu veranstalten um dann Russland zu übernehmen und zum Anderen, falls sich Russland militärisch wehrt, denn es ist die einzige Möglichkeit die ihnen bleibt, den dritten großen Krieg für die Hochfinanz durchzuführen. (Das jedenfalls erfüllt dann den Aspekt der Bevölkerungsreduzierung)

    • Hallo Herr Huber,
      Ihr Bericht ist für mich nachvollziehbar.
      Hätte nur eine Frage.Wenn die Weltbevölkerung
      auf 500 Mil. reduziert wird und nur noch primitive
      Menschen den Planeten bevölkern wer produziert dann
      unsere hochwertigen Güten die die Blödis nicht zustande bringen.
      Wären das dann Roboter ich denke das ist eine spannende Frage

      • @Alf: Sie gehen von einer falschen Prämisse aus! Die technischen Innovationen entstehen im Wesentlichen aus dem Wettbewerb mit dem Ziel maximalen Gewinns.

        Wenn Ihnen alles gehört, was wollen sie dann noch hinzugewinnen?

        Es ist wie ein Akku, der am Ladegerät hängt, irgendwann ist er voll, und es wird nur noch soviel Energie zugeführt, um den Ladezustand zu erhalten.

  2. Fehlermeldung: Die Nacht von Silvester auf Neujahr heißt nicht „Silvesternacht“ sondern „Neujahrsnacht“, denn eine Nancht benennt sich immer nach dem darauffolgenden Tag. So heißt zum Beispiel die Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag nicht „Karsamstagnacht“ sondern „Osternacht“, und die Nacht vom 30. April auf den 1. Mai (dem Tag der heiligen Walburga heißt „Walpurgisnacht“ und nicht „30.-April-Nacht“.

  3. „Um die Anstrengungen ihres Wahlkampfs in Rheinland-Pfalz betrogen, erzwang CDU-Vize Julia Klöckner ein umgehendes Dementi der Steuererhöhungspläne.“
    Es kann aber auch anders sein. Nämlich, dass die Retterin Klöckner gezielt aufgeblasen wurde, denn die CDU in RPL fällt und fällt, scheibchenweise, dank Frau Uneinsichtig-Merkel, dank dem Kölner Klüngel aus politisch gewollter und islamophil motivierter Triebtäterbeschützung, Boshaftigkeit, Lügen, Frauenfeindlichkeit und Vertuschung.
    Wenn Schäuble also, der Mann fürs Grobe und für politische Tricksereien sowie Entgegennahme noch immer ungeklärter Spenden – diese allerdings nur bis 100.000 – sonst jedoch jeder Art bekannt, etwas in Deutschland bekanntermaßen so sensibles anfasst wie die Mineral(jaja Benzin)ölsteuer, dann im vollen Bewußtsein der zu erwartenden Reaktion. Er hätte ja auch sagen können, 1/2 Prozent Mehrwertsteuer oder die 7-Prozenter konsequent ausdünnen, Versicherungssteuer oder Steuern auf sämtliche Veräußerungsgewinne bei ebay. Er hätte auch sagen können Unternehmenssteuern rauf, es hätte keinerlei öffentlichen Aufschrei gegeben. Aber, sein Anrufbeantworter wäre gesprengt worden von Anrufen besorgter Unternehmenslenker, der Großkonzerne, der Wall Street, des Rothschild-Clans und dessen Appendix Obama. Er hätte auch sagen können Sektsteuer, mit der bis heute des Kaisers Flottenpläne finanziert werden, obwohl jener und seine Flotte seit 100 Jahren Geschichte sind. Ein paar hätten sich aufgeregt und ein paar andere gesagt, ihnen wäre es egal, was würde 1/2 Prozent schon machen. Aber er hat am Nerv gebohrt. Warum spielt man das Spiel in der Art des Schäuble/Klöckner Mixed? Wenn die Prognosen für die Systemparteien insbesondere, und zwar die unveröffentlichten und die der CDU, so unterirdisch sind und dort an den Nerv gehen. Ich darf am 13.3. wählen, und ich habe das Spiel durchschaut. Ich nehme Frau Klöckner Ehrlichkeit, Redlichkeit vor allem aber Unabhängigkeit von Merkel sowie die Jungfrau von Orleans und Retterin der Nation nicht ab. Ebensowenig wie Frau Merkel diese Rolle in der Flüchtlingsfrage. Ganz im Gegenteil: Die CDU-Führung will die weitere Vernichtung Deutschlands vorantreiben. Dafür ist ihr jedes Mittel recht. Dafür gibt Schäuble schon mal den Watschenmann. Was soll’s, er sitzt ja eh, kann ihn auch keiner umhauen.

    • Wählen ist keine Bürgerpflicht!

      Wenn Wahlen etwas bewirken würde, wären sie längst abgeschafft! Es wechseln die „Schweine“ der Trog bleibt.

      Die Wahlen sind Pseudowahlen, denn eine wirkliche „Auswahl“ haben die Wähler nicht, es mangelt an fachlicher Kompetenz, es mangelt an Fähigkeit Probleme in ihrer Komplexität zu durchdringen, es mangelt an Standhaftigkeit der eigenen Position, usw …

      Wir sind Menschen, in unseren Rechten nur durch die Rechte unserer Mitmenschen begrenzt! Als Mensch stehen wir über den Staatsorganen, als Personal (darum haben wir einen Personalausweis) sind wir Sklaven!

      Wahlen verlängern nur das Sklaventum.

      Die Menschen sind in unserem Land noch nicht Bereit für die Transformation von Sklave zu Mensch, dies gelingt leider erst nach einer großen Krise, bei denen sich die Menschen auf die wahren Werte zurückbesinnen, Werte, die man den Völkern, insbesondere den Deutschen aberzogen hat.

      Die gegen Europa, insbesonders gegen Deutschland, eingesetzte Migrationswaffe ist ein Katalysator zur Einleitung des Transformationsprozesses, so wie Russland und Frankreich zusammen Serbien als Katalysator nutzten, um das dt. Kaiserreich zu zerstören (die Transformation von Kaiserreich zu Republik. Für die Geschichtsunkundigen: Kriegsbeschluss Fr, Ru 1912)

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Dies & Das vom 17.Januar 2016 | freistaatpreussenblog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



%d Bloggern gefällt das: