Bestelltes Horrorszenario: Die nächste „Verschwörungstheorie“ wird wahr

horror photo
Photo by Gael Varoquaux

1967 führte die CIA, der Auslandsgeheimdienst der Vereinigten Staaten, die „Verschwörungstheorie“ ins politische Vokabular der Neuzeit ein. Dies war die Reaktion auf die nicht verstummende Kritik an der regierungsamtlichen Darstellung des Kennedy-Attentats. Seitdem hat der Kampfbegriff weltweit Karriere gemacht, um Zweifler offizieller Verlautbarungen abzukanzeln. Das Diffamierungswerkzeug erweist sich als besonders wirkungsvoll, seit Redaktionen und Regierungen im selben Team spielen. Der eingeübte Doppelpass zwischen Politik und Medien funktioniert inzwischen derart perfekt, dass sich selbst gut aufgestellte Zeitgenossen allzu leicht von den Regierenden und deren Söldnertruppe austricksen lassen. Das Hinterfragen politischen Handelns gilt heute schnell als rechtspopulistische Wortmeldung plumper Verschwörungstheoretiker. Selbstverständlich gibt es Wirrköpfe, die sich ihre Welt mit abstrusen Theorien zurechtbasteln. Doch der weit überwiegende Teil der Regierungskritiker besteht aus Menschen, die nicht mehr tun, als ihren Verstand zu gebrauchen. In der Regel sind die Dinge nämlich weniger schwer zu verstehen, als man uns weismachen möchte. Auch bei Corona war Vernunftbegabten frühzeitig klar, dass hier ein Virus als willkommener Feind zur Etablierung neuer Herrschaftsmodelle missbraucht wurde. Und plötzlich wagen sich auch Leitmedien aus der Deckung, weil die Faktenlage einfach zu erdrückend ist. Das ständige Erfinden von Messzahlen, die immer waghalsigeren Verrenkungen zur Begründung monatelanger Lockdowns und der nicht mehr zu leugnende Kollateralschaden für die Gesellschaft rufen erste Redakteure auf den Plan.

Forscher wurden mit der Erstellung von Rechenmodellen beauftragt, die das Ausmaß der Pandemie so dramatisch wie möglich vorhersagen sollten

Die WELT AM SONNTAG hat nun offengelegt, was sich schon im Frühjahr 2020 jedem selbständig Denkendem erschloss: Um ihre Grundrechtseinschränkungen durchsetzen zu können, hat die Politik die hierfür benötige Panik bei der Wissenschaft bestellt. Kernstück war der Entwurf eines Szenarios, nach dem im Fall ausbleibender Corona-Maßnahmen in Deutschland über eine Million Menschen am Virus sterben würden. Mit großem polit-medialen Getöse wurde dieses Narrativ seinerzeit verankert. Der Redaktion liegt ein mehr als 200 Seiten umfassender Schriftwechsel zwischen Horst Seehofers Innenministerium und einer Reihe von Forschern vor, aus dem ersichtlich ist, dass Wissenschaftler verschiedener Forschungsinstitute und Hochschulen, darunter auch die Bundesbehörde RKI, mit der Erstellung von Rechenmodellen beauftragt wurden, die das Ausmaß der Pandemie so dramatisch wie möglich vorhersagen sollten, um die geplanten Notstandsmaßnahmen rechtfertigen zu können. Eine solche Nachricht müsste eigentlich einschlagen wie eine Bombe, sollte man meinen. Doch weit gefehlt: Außer ein paar medialen Wiederkäuern, die brav ihre Chronistenpflicht erfüllten, interessierte sich das Kollektiv der Leitmedien nicht die Bohne für den Beweis des politischen Missbrauchs von Wissenschaftlern, die offenbar nur allzu willfährig dabei halfen, das Corona-Regime zu installieren. Insbesondere der öffentlich-rechtliche Rundfunk schweigt die bahnbrechenden Neuigkeiten tot, die in einer funktionierenden Demokratie zu rollenden Köpfen führen würden. Dass die WELT-Redaktion überhaupt an die Unterlagen kam, hat sie der Beharrlichkeit einer Gruppe von Juristen zu verdanken, die die Herausgabe des Materials über Monate hinweg erstritten hatten.

Millionen von Menschen gehen der Politik auf den Leim, obwohl bisher kaum mal eines der Vorhersagemodelle gegen die Realität bestehen konnte

Ganz offensichtlich ging es der Bundesregierung darum, eine scheinwissenschaftliche Grundlage zur Verhängung eines Lockdowns an die Hand zu bekommen. Dies legt auch ein Schriftwechsel des Innenministeriums mit den Forschern nahe, der das Ziel formulierte, „Maßnahmen präventiver und repressiver Natur“ begründen zu können. Es wurde prompt geliefert wie bestellt – auf der Basis von Rechenmodellen, für die es vor einem Jahr noch gar keine Daten gab und die selbst heute absurd erscheinen. Dieselbe Vorgehensweise nutzt die Politik, um ihre Klima-Ideologie zu rechtfertigen und durchzusetzen. Es ist schon erstaunlich, wie viele Millionen Menschen ihr dabei auf den Leim gehen, obwohl bisher kaum mal eines der Vorhersagemodelle gegen die Realität bestehen konnte – beim Klima ebenso wenig wie bei Corona. Ein wackerer Mitarbeiter des Innenministeriums hatte im Mai 2020 übrigens öffentlich gemacht, dass die Folgen der Corona-Repressalien den Nutzen bei weitem übersteigen. Er hatte seine Analyse mit renommierten Wissenschaftlern und Medizinern erarbeitet – und wurde zum Dank kaltgestellt. Im Innenministerium hielt man sich lieber an die Auftragsarbeit der Systemmitläufer. Es muss dabei gar nicht erst gemutmaßt werden, ob sich die Linientreue für die Beteiligten in klingender Münze bezahlt gemacht hat. Dem blassen Ego des Forschers, der im künstlichen Licht der Labore selten schnelle Erfolge feiern kann, sind mediale Aufmerksamkeit und politische Dankbarkeit bereits Lohn genug. Derweil könnte bald die nächste Bombe platzen. Sind die Corona-Impfstoffvorbereitungen schon im Jahr 2019 angelaufen? Wer wusste was zu welcher Zeit? Lesen Sie dazu einen Bericht des Magazins Tichys Einblick.

 

Peymani 2020

Mein aktuelles Buch 2020 erhalten Sie auf Wunsch signiert direkt von mir und darüber hinaus überall im Handel. Die früheren Werke Weltchaos, Chronik des Untergangs, Hexenjagd und Das Grauen sind ebenfalls im Buchhandel erhältlich. Spukschloss Deutschland gibt es als Ebook.

14 Kommentare

  1. Der Skandal wird einfach weggeschwiegen. Sie haben recht, in einem funktionierenden Rechtsstaat wäre das nicht möglich. Der Innenminister müsste seinen Hut nehmen, nimmt er aber nicht. Die Repressionen (unglaublich, dass dieser Begriff von einem Verfassungsministerium in den Mund genommen) gehen weiter, auf unbestimmte Zeit. „Es ist etwas im Busch“, ob es der große Reset ist oder die große Transformation oder etwas anderes, ist noch nicht genau zu sagen, aber Misstrauen und Obacht, was die herrschende Politklasse in den nächsten Monaten unternimmt, ist erste Bürgerpflicht.

    1. @Peter Triller : Dieses „Verfassungsministerium“ wird demnächst in „Wahrheitsministerium“
      umbenannt werden müssen – Orwell wusste dies schon lange vor Seehofer …

  2. Meiner Erfahrung nach wollen die Menschen davon nichts hören und nichts wissen. Solche Zustände gibt es vielleicht in Afrika, aber nicht im Rechtsstaat Deutschland. Traurig, aber wahr.

  3. Ich kann mir denken, wie das mit den „rollenden Köpfen“ gemeint ist, aber macht es der Gegenseite leichter, einen Autor in Misskredit zu bringen. Rücktritte sind nicht mehr angesagt, wer heute Mist baut, macht einfach weiter oder wird sogar noch befördert (Ursula von der Leyen)- Ansonsten ist für jeden, der es sehen will, klar erkennbar was hier abläuft und dass es längst nicht mehr um Corona geht. #GreatReset #BuildBackBetter

  4. Nun ich weiß was man machen könnte, ich weiß aber auch was Herr Peymani nicht macht … und so ungefähr 1 Mio „Rest“liberale in D nicht. Sie bleiben bei den sozialdemokratischen Parteien und wählen weiter eben diese.

  5. Weiterhin wird der Kampfbegriff „rechtsradikal“ verwendet, besonders perfide, denn die
    Doppeldeutigkeit dieses Begriffes seit 1974 wird erfolgreich verschwiegen:

    Seit diesem Jahr verstehen unsere staatlichen Behörden und Ämter darunter nämlich eine demokratische(!!!) Haltung,
    genau eine „bis auf die Wurzel der Fragestellung gehende rechtskonservative Zielsetzung“,
    aber das wird auch ich den Schulen „erfolgreich verschwiegen“.

    Wer die Dokumente dazu wünscht, dem sende ich sie gerne zu.

    Anschrift: medemgrund@ewetel.net

    Gruß!
    Vogelsand 4, 21762 Otterndorf, Tel.: 04751-6164

  6. [“ Es ist immer wieder auf allen Seiten und Kanälen diese Einseitigkeit der Ursache für die gewünschte Vielseitigkeit der Wirkung.

    Es wird sich nur und ausschließlich auf eine 3D Komposition in LILA mit BLAUEM Hintergrund sich aufgeheizt, wofür es keine zertifizierten Beweise gibt-reine Zahlenespekulationen….kurz, die BIO-WAFFFE, wobei hinter dem Begriff BIO-WAFFEN noch viel mehr verborgen wird, was ausgeteilt, abgeregnet und somit eingeatmet und verspeist wird. Nach der Katastrophe um Acht, das Wetter.

    Die nächste Waffe im Einsatz : WETTEER-WAFFE siehe „Owning the weather by 2025“. Auch die ist schon ewig lange im Schwersteinsatz und hat so manche Kriege mitentschieden.
    Doch die übelste Übelwaffe ist die ENERGIE-WAFFE…….5G 5Star MUOS ELF-EHF, DEW HEW HAARP NEXRAD CERN , smartMeter by Meter tief in unsere Privatsphäre bereits eingedrungen und im täglichen und nächtlichen Einsatz, OHNE dass es überhaupt realisiert wird, weil diese IT-Technologie unsichtbar sind. Sie sind unsichtbar, hörbar, vor allem fühlbar. Weil wir Menschen ENERGIE-WESEN sind, mit limitierten LF und HF empfindlichen Grenzen.

    Es ist die verkaufte Naivität und BLAUE MSM Desinformation wie fehlende Bildung, wie Bereitschaft sich mit Ursachen und Wirkungen wirklich intensive zu beschäftigen. Eine Bakterie, Bazillus „Virus“ genannt, werden von menschlichen Organism jeweils differenziert in bestimmten Entwicklungsphasen verarbeitet mit empfindsamen Auswirkungen, Krank genannt. Der normale Organismus wird solange als “ krank“ bezeichnet, bis die innere Verarbeitung und Anpassung an neuen Informationen verarbeitet wurde. Weil aber viele Organismen an Überlastung leiden, quittiert der Organismus den Aufräumprozess und schaltet ab. Die Menschen nennen es Tod. Das ist so, als wenn ein Truck kein Kühlwasser, saubere Luftfilter, zu wenig Öl und dann den Trailer 100% überladen ist. und wenn dann noch ein „UN-Wetter“ kommt, dann ist Schicht im Schacht. Aber auf allen Kanälen wird sich ums Wetter gestritten, aber Ursache und Wirkung plus das Gesamtpaket, das wird tunlichst unter den Teppich gekehrt..

    …….wie tief muss der Graben denn noch werden, dass die BLAUEN PolitBagger mit rothen Schaufeln und weißen Pharisaern an den /mit den Knüppeln hier vorsätzlich arglistig in der Täuschung Lüge und Heuchelei baggern, um das Unternehmen Germany must perish (Nizen-Hooton Kaufman und Coudenhove-Kalergi &Morgenthau Plan) zu realisieren. Diese künstlich erzeugte mediale Plandemie ist eine GLADIO FALSE FLAG OPERATION !!!!! Wann begreift ihr das endlich und fangt an NEIN zu dieser Kriegsattacke gegen alle von Gott gegebenen Rechten und somit Verfassung und Grundgesetzen zu sagen und auch so zu handeln, den Kugelschreiber wie Schraubenschlüssel mal aus der Hand zu legen???? Es gibt keinen “ STAAT““REGIERUNG“BEHÖRDE“ und schon längst keine „DEMOKRATIE im Namen und Willen des Volkes“ a b e r was es gibt ist eine blinde Vertragsunterzeichnung auf dem PERSONAL-AUSWEIS und sonstigen VERTRÄGEN mit einer NGO GmbH Konsortiums, UPIK registriert, als PERSON, die somit deren Geschäftsordnungen und Geschäftsbedingungen im Racketen-Schnellen Wandel fortlaufend zustimmen, ohne zu wissen, was hinter diesen Geschäftsverträge an Nebenwirkungen und Risiken einkalkuliert und vorfinanziert wurde….sie berufen sie dann im Falle der Katastrophe aus diese und behaupten, wie bestellt so geliefert, hier die Unterschriften auf diesen Verträgen die selbstredend „im Namen des Volkes und Wille des Volkes“ unterzeichnet wurde…..darüber hinaus, das ist das teuflisch perverse dran, es wird dafür sogar g e d i e n t und v e r w a l t e t und g e s c h raub t und t r a n s p o r t i e r t, ob das eine Schraube oder ein COOKIE o d e r ein „WIR-US“ in Blau und Lila ist……Bezahlter Selbstmord auf Raten mit Zins&Zinseszins-Ablieferung. Und dafür wir bei JEDEM Wetter zum Selbstmordsarbeitsplatz pünktlichst gefahren………statt NEIN zu diesem PsychoTerror-Geschäft´zu sagen und der POLITFIRMA, der auch fleissig gedient wird, mal die Lefiten zu lesen…aber nein, ihnen zu Füßen zu liegen, im Glauben SIE wären die ARBEITGEBER….IRRTUM diese FIRMA ist beauftragt dies alles zu tun…..nicht DIE haben das Sagen, sondern wir, das Volk, als Treugeber und Investor, denn aus wessen TASCHEN operieren diese eigentlich ????? AUS UNSEREN ALLER !!!!!! Mit anderen Worten, wir, das Volk b e z a h l e n SIE, die POLIT-FIGUREN, dass sie uns QUÄLEN, unsere Rechte berauben, Freiheit berauben, vergiften und verstrahlen, somit KRANK machen und vernichten..nur um ihre PolitInteressen durchzusetzen. Auf UN.sozialisierte Kosten und Leben. Leute, UMDENKEN ist angesagt, nicht quer…….mal den Spiegel ihnen vor die Nase halten und erkennen, wie sich ihre rothen Gesichter BLAU vor ANGST sich färben, weil „Gefahr erkannt, mit fristlosen Kündigungen, Gefahr gebannt. Ist schon komisch, vor einem STOPP-Schild und rothen Ampeln wird brav angehalten. Warum ists dann nicht möglich mit einem NEIN, deren KRIEGSVERBRECHEN an der Menschlichkeit und Rechten, Verfassung wie Grundgesetzen, Privatsphäre, Eigentum und Leben usw. zu stoppen??? „]

  7. Peymani und Tichy (Tichys Einblick) zeigen, wie Merkel und ihr Forscher Sahin von Biontech dank ihres wachen polischen Instinkts und ihres Geschätssinns eine Pandemie entdeckt oder erzeugt haben, die als solches nicht bestand und den Kampagnen-Medien bisher entgangen war.
    Bestandsaufnahme: Merkel wurde von Sahin auf einen Virus von Anfang 2019 aufmerksam gemacht, der sein reges Geschätsinteresse anregte. Merkel und ihr Regime setzten daraufhin die Medien ingang, die ihr Horror-Szenarion entwickelten und abspielten.
    Jetzt, im nachhinein ist die Frage, was war die Folge des Virus und was war die Folge der vom Regime geschürten Hysterie. Sind die Menschen am Virus oder an der gewaltsamen Beschränkung ihrer Freiheitsrechte, an Angst und Massenpanik gestorben. Die Einschränkungen haben die Beziehungen gerade der älteren Menschen zerstört oder gestört.
    Die Einschränkungen wurden in vielen Ländern teilweise gegen heftigen Widerstand durchgesetzt, so daß eine contrafaktische Bewertung der Entwicklung ohne Zwangsmaßnahmen mangels empirischer Befunde erschwert ist.
    Ein Beitrag von AIER stellt die Frage: Imagine If the Virus Had Never Been Detected. (‚https://www.aier.org/article/what-if-the-coronavirus-had-spread-without-detection/‘)
    Es wird die Studie von Rosenbaum zitiert (Leah Rosenbaum at Forbes zu: NIH paper). Diese stellt fest, daß in einem sample von 11000 Personen Covid-Antkörper besitzen ohne Wahrnehmung einer Infektionsgeschichte.
    Vielleicht führt der Virus nur zu einen Schnupfen oder keinem Schnupfen ohne Corona Hysterie? Da kann jeder persönlich entscheiden, ob er zum Arzt geht. Was ist also die Folge einer totalitären Medien-Kampagne und was ist das Ergebnis einer „normalen“ Entwicklung mit den Wirkungen der Evolution und einer kulturellen Einbindung der Menschen ohne totalitären Eingriff. Was ist die Bilanz in Toten? A: mit den rechtstaatlichen Freiheitsrechten, B: mit freiheitsbeschränkenden Einschränkungen.
    Als Forschungsauftrag würde ich anregen: Feststellung des Bestand an Covid-Antikörpern in der Bevölkerung und, sofern möglich, deren zeitliche Herkunft. Auf dieser Basis könnte eine Annahme erstellt werden, wie sich der Virus ohne totalitäre Einschränkung entwickelt hätte. Wäre es möglich, daß ohne diese Maßnahmen sich die gewöhnliche Immunität (herd immunity) entwickelt hätte, ohne Wahrnehmung von ungewöhnlichen Krankheitssymptomen. Die Technik der Immunabwehr ist eine dem Menschen innewohnende Fähigkeit.

  8. Ich würde den Artikel in der Welt, auf den Bezug genommen wird, gerne lesen. Leider ist er in Ihrem Beitrag nicht verlinkt. Könnten Sie das ergänzen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: