Das Attentat von Christchurch: Wer den Terror ausschlachtet, verhilft ihm zum Erfolg

taz photo
Photo by rmoriz

Wut, Trauer und Entsetzen: Seit Tagen bestimmen die Attacken auf zwei neuseeländische Moscheen die Schlagzeilen. Der blinde Hass eines Psychopathen hat 50 Menschen das Leben gekostet. Eine ebenso große Zahl lässt er zum Teil schwer verletzt zurück. Damit hat der Terror auch Neuseeland erreicht, ein Land, das wie kaum ein anderes von Auswanderern und Touristen als Paradies verklärt wird. Mit seinem hinterhältigen Anschlag auf arglose Gottesdienstbesucher hat der australische Täter dem internationalen Terrorismus ein weiteres schreckliches Kapitel hinzugefügt. Dabei ist es einerlei, ob religiöser Fanatismus, politischer Hass oder eine menschenverachtende Ideologie als Triebfeder dienen. Oft treffen diese Motive ohnehin zusammen. So auch beim 28-Jährigen Massenmörder von Christchurch, der sich in seinem quasi-religiösen Wahn als „Ethno-Nationalist“ und „Öko-Faschist“ bezeichnet. Er habe die betenden Muslime deshalb als Opfer ausgewählt, weil diese durch ihre hohe Geburtenziffer nicht nur der „weißen Rasse“ sondern auch der Umwelt schadeten. Dies zeigt, wie nah sich die verschiedenen Ausprägungen von Extremismus in Wahrheit sind. In Neuseeland glauben rund 50.000 der knapp 4,8 Millionen Einwohner an den Islam. Eine vernachlässigbare Zahl. Warum sich der Attentäter ausgerechnet die beiden Moscheen in Christchurch ausgesucht hat, geht auch aus seinem inzwischen öffentlich gewordenen „Manifest“ nicht hervor. Allerdings enthüllt es den abgrundtiefen Hass des Täters, der seinen Massenmord akribisch vorbereitet und kaltblütig ausgeführt hat.

Ausgerechnet jene, die stets vor der Instrumentalisierung des islamistischen Terrors warnen, beklagen nun lauthals die geistige Brandstiftung Rechter

Rassismus darf nirgendwo auf der Welt einen Platz haben. Ebenso wenig wie Islamismus oder andere Formen extremistischen Gedankenguts. Es ist deshalb folgerichtig, dass hierzulande alle politischen Parteien die Bluttat von Christchurch verurteilen. Dabei fühlt man sich genötigt zu erwähnen, dass auch die AfD dies am Freitag in einer eindeutigen Stellungnahme getan hat. Um das Massaker für den „Kampf gegen rechts“ auszuschlachten, wird hier und da wahrheitswidrig der Eindruck erweckt, die Partei habe geschwiegen. Medien am linken Rand geben der AfD gar unverblümt eine Mitschuld an der Eskalation des Terrors. Dass ein Vertreter der Partei umgekehrt die Klimaschutzbewegung rund um Greta für das Massaker verantwortlich macht, weil sich der Täter als fanatischer Umweltschützer geoutet hat, ist allerdings ebenso grotesk. Der Hass des australischen Extremisten geht viel tiefer, als dass er durch aktuelle politische Strömungen motiviert wäre. Genau das versucht jedoch die „taz“ zu suggerieren. Unter dem Titel „Vollstrecker einer Ideologie“ stellt sie die „Neurechten“, die sie bewusst in einem Atemzug mit Rechtsextremisten nennt, als Urheber einer Entwicklung dar, die zu den Morden von Christchurch geführt habe. Ausgerechnet jene Journalisten, die nach islamistischen Anschlägen gebetsmühlenartig vor der Instrumentalisierung des Terrors warnen und sich verbitten, die Morde im Namen des Propheten in irgendeinen Zusammenhang mit dem Islam selbst zu bringen, können nun nicht laut genug beklagen, dass der Terror von Christchurch das Ergebnis der geistigen Brandstiftung rechter Politiker und ihrer Anhänger sei. Widerlicher geht es nicht.

Es ist schäbig von der „taz“, eine rechte Mittäterschaft zu konstruieren, die von Neuseeland bis in die Niederungen der deutschen Politik reichen soll

Interessant ist auch, dass in keiner journalistischen Berichterstattung zu lesen war, es habe sich um einen „geistig verwirrten Einzeltäter“ gehandelt – ein Befund, der nach islamistischen Taten praktisch niemals fehlt. Doch so wie Anders Breivik, der 2011 in Norwegen 77 Jugendliche erschoss, ist auch der Christchurch-Attentäter Brenton Tarrant nach jetzigem Stand nicht etwa Teil eines rechtsextremen Netzwerks, sondern ein einzelner gefährlicher Verrückter, der als tickende Zeitbombe herumlief, ohne den Behörden aufzufallen. Es ist schäbig von der „taz“, derart unverhohlen eine rechte Mittäterschaft zu konstruieren, die von Neuseeland bis in die Niederungen der deutschen Parteipolitik reichen soll, um zu vernebeln, dass Breivik, Tarrant und andere nationalistische Extremisten die Kriterien verwirrter Einzeltäter in eben jener Weise erfüllen, die man so gerne den ferngesteuerten Auftragskillern des IS zubilligt. Wieder einmal ist es der Umgang mit einem schrecklichen Verbrechen, mit dem sich ein Teil der Journalisten selbst ins Zwielicht stellt. Wer Islamkritikern unterstellt, in Christchurch mitgemordet zu haben, verfolgt offenbar das Ziel, die Spaltung der Gesellschaft voranzutreiben, um seine eigene Daseinsberechtigung im extremen linken Lager zu verteidigen. Im verzweifelten Kampf um Auflagen und Klicks scheuen „taz“ und Co. nicht einmal mehr davor zurück, das Leid Hunderter Familien für ihre Ideologie zu missbrauchen. Indem sie die gesellschaftlichen Gruppen gegeneinander aufhetzen, machen sie sich – anders als diejenigen, die sie als geistige Brandstifter verunglimpfen – tatsächlich zu Tätern.

Mein aktuelles Buch Chronik des Untergangs – Ist es für uns wirklich erst 5 vor 12? erhalten Sie auf Wunsch als signierte Ausgabe. Hexenjagd – Der mündige Bürger als Feindbild von Politik und Medien und Das Grauen – Deutschlands gefährliche Parallelgesellschaft gibt es ebenfalls im Buchhandel. Spukschloss Deutschland erhalten Sie als Ebook.

8 Kommentare

  1. Die Überschrift kann nur von einem Vollidioten kommen!
    Wer tausende von Vermummten, auf dem G 20 Gipfel, tun und machen läßt, was sie wollen, der ist ein Volksfeind und muss vors Gericht. Aber nicht so im Dummland, der wird sogar Finanzminister.
    Solche Wie Scholz und Konsorten fördern durch ihre Handlungen die Kriminalität!

  2. Die Überschrift trifft den Punkt, denn alle blauenroten-braunen MSM verdienen sich nebenbei an den plazierten Werbeplätzchen und den Clicks dumm und dämlich. Qui bono muss die Frage lauten. Die Liste ist inzwischen km-lang die daraus in rechte und linke Richtung ihr roten Gewinn-Fäden ziehen, um sich daran zu grün zu aalen. Aber, trotzalledem, w i r bekommen nur blau-weiß-rote Bilder mit passend geschriebenen vom blauen Himmel herunter gebeteten Texten und Lärm untermalt geliefert und sollen glauben und dementsprechend gewünscht in die vor gegebene Richtung reagieren. Psychologie der Masse und Anwendung des Hegelschen Dialekts.

    Its so simple, but to simple to believe. Was soll erreicht werden über schockiernde Kollateralschäden? Die Gun-Control Geschäftsordnungsveränderungspassagen standen schon lange vor der action fest, weil nur durch Shock&Awe action, nicht eines angeblichen 28 jährigen Psychopathen, sondern von einem angeblich 48 jahrigen hoch professionellen austrainierten, ausgebildeten skrupelosen Reisläufer durchgeführt wurde, dessen 16 !! minütiges selfi-Video mehr Fragen als Entsetzen aufwirft. Wer tut das so locker bequem ohne jeglichen emitionalen Stress umher ballernd, wie in einem X-Box Game, um in der Anklage dieses im Netz gestellte Beweismittel der Admiralität zu liefern, was sein Todesurteil sein könnte !! Es sind undeutliche GoPro!! Bilder, die aber für sich alleine sprechen.
    Gordon Duff auf veteranstoday.com und milleniumreport.com sowie beforeitsnews.com naturalnews.com uva. versuchen sehr analytisch interessierte Leser aufzuzeigen, dass hier sich etwas abgespielt hat, was Hellywood wohl in weit besserer Bildqualiät hätte nicht besser inszenieren können. Ob tatsächlich lebende Körper mehrfach ermordet wurden, können wir fernab nur annehmen, dass es andem so gewesen sein könnte, zurück blickend an die vielen anderen “ Massaker“ die sich dann ebenfalls als möglicher Fake-Inszenierungen mit CrimeCast Agenten allen Alters und körperlichen Zustandes statt gefunden haben sollen. Waren wir live dabei um die Wahrheit zu bezeugen, dass es an dem so war, wie die blauen privaten braunen msm es uns verkaufen? Nein. .. War aber so deutlich nicht gewollt, denn wer solche Unmengen an Munitiongaben beim fach,-u.ortskundigen Einsturm benutzt, hinterläßt keine glatten weißen unversehrten Wände und heile Glasscheiben….hat alle Zeit der Welt über 16min KlarSchiff zu machen, nebst Nachladen am Auto, einer zugeparkten zweispurigen Durchgangsstrasse o h n e fliessenden Verkehr und einer Police-Station ums Eck, die von all dem nichts mitbekommen haben wollen, kein 911 ?? Noap, die angebotene Lektüre und das Video lassen aus der Ferne viele Fragezeichen entstehen. Wie es heißt, wurden kein hinterlassenes Meer an Patronenhülsen am Tatort gefunden und der Lebenslauf von der Figur ist schon merkwürdig, andere wollen ein DarkNet entdeckt haben und überfluten damit das Netz…qui bono…Google&Co, die Waffen-Ind. und die Großbanken und ideologischen Weltumbauer….aber Gun Control, das Einkassieren von Waffen, um die Constition weiter zu torpedieren, um sich nicht mehr im Notfall verteidigen zu können ….schon im 3. Reich gab es sogar ein Propaganda-Buch darüber, warum nicht vor Beginn des 4. als Neuauflage, denn mission agenda2030 das 4.Babylonische Reich ist immer noch nicht in den Kolonialweltkriegsgebieten errichtet, inkl.Europa, als Zentrum der blauen-brauen privaten NAEU, dessen Kommissare Jesuiten sind die im engen Pakt mit Satan stehen, nicht nur die …nur wo sind die großlippigen Forderungen und Geschrei nach dem Verbot jeglicher schwerer Munition, und Militärischen Rüstungslogistik ausser kleinere zum Jagen für zum Überleben …..denn ohne Munition ist eine Waffe nur als Totschlag-Werkzeug zu gebrauchen und wer kauft den so was, wenn es der Gartenspaten auch tut, also ist jede Waffenart ohne Munition recyclebarer Schrott aus dem ein nützliches Produkt werden könnte, als Pflug z.Bsp. Glaubenichtsundprüfeselbst…wir werden von Illusionisten in ihrer Fiktionswelt erschlagen ohne es zu merkeln oder gehört zu der Masse, die dies als X-Box Game sogar live und in Farbe mit spielen wollen, weils am Schreibtisch so langweilig, wie zu Hause, wenn die Kids NUR noch an den SMARTen strahlenden Devicen ihre games so daddeln und mit jedem fiktionalem Mord, ohne Geruch und Gefühle ihre Awards und Prämienpunkte sammeln??? In Kita und zu Hause fängt die gewollte planmäßig Umerziehung in die entchristianisierte Gefühllosigkeit und geistigen Abwesendheit SMARTly an und wenn es draussen in der Ferne knallt, war’s sicherlich auch nur ein Spiel oder einer auf der Jagd. So what….

  3. Neurechte, wenn ich das schon wieder hören muss.
    Es ist doch völlig einfach – während das gesamte politische Spektrum hier in Deutschland einige Schritte nach links vollführt hat, sucht man eine neue Bezeichnung für Menschen wie mich, die einfach stehen geblieben sind, da wo sie schon immer waren, in der Mitte und das obendrein mit guten Argumenten!

    Schwupp die wupp biste rechts. Ich schmeiß mich weg. 🙂
    Man faselt was vom rechten Rand, rechter Gesinnung und wird plakativ als NAZI tituliert.
    Bloß fließt hier in Deutschland kein Blut von rechts, oder rollen Köpfe!
    Einige wenige duzend Verwirrte heben vielleicht ihr Ärmchen für unerlaubte Sympathiebekundungen längst vergangener Zeiten. Na wenn sie nicht, wie oft nachgewiesen vom Verfassungsschutz sind, dann bestraft sie dafür und die Sache hat sich.

    Aber ein echter NAZI? Will man nun die NAZI Zeit ins lächerliche ziehen, relativieren, oder hat man den inneren Kompass völlig verloren?
    Also wenn meine innere politische Mitte nun mit NAZIs verglichen wird. – Leute dann ist mir das einfach völlig wurscht!
    Hab ich jetzt etwas am Thema vorbeigeschrieben? – Sorry frei zu kommentieren ist ja heute schon fast überall abgeschalten,
    oder wird danach rigoros gelöscht und geahndet 😉
    Also Mia culpa und Asche auf mein Haupt 🙂

    1. Der Kommentar geht ganz und gar nicht am Thema vorbei. Und gelöscht werden hier nur strafbare Aussagen. 🙂

      Die linke Presse sucht immer neue Kampfbegriffe. Nachdem die „Rechtspopulisten“ zu abgedroschen sind, müssen nun also die „Neurechten“ her. Klingt doch auch irgendwie gefährlicher.

      1. Danke für die freundliche Antwort.
        Hirn stirbt nie aus.
        Ebenso bedient sich der denkende Mensch den Informationsquellen, die eher einen Sinn ergeben.
        Nach dem Motto: follow the money trail and you will find the truth…
        Tja was machen dann die anderen?
        Sie fröhnen dem Brot und Spiele Konzept und schnarchen weiter. 🙂
        Die Linken können sich auf den Kopf stellen und Labamba tanzen, ihre Reaktionen enttarnen ihre Engstirnigkeit immer wieder aufs neue….
        Glaubwürdigkeit generiert das sicherlich nie 😉
        Und es sind viel mehr, die begriffen haben was gespielt wird, als man dankt. Ich treffe sie täglich überall!

  4. Ja, wer den Terror ausschlachtet, verhilft ihm zum Erfolg.
    Das gilt übrigens – wenn solch triviale Schlüsse denn tatsächlich als sinnvoll erachtet werden – auch für die sekundäre Ausschlachtung.

  5. Es besteht durchaus ein Unterschied zwischen einer Stellungnahme zu einer ohnehin veröffentlichten Tat, und deren ‚Ausschlachten‘. Der Inhalt macht die ‚Musik‘!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

%d Bloggern gefällt das: