Großeltern als Klimakiller: Die Ökologisten hetzen Kinder gegen Senioren auf

android army photo
neotam / pixabay

Schnell war er aus der Mediathek verschwunden, der Song, mit dem der WDR eine ganze Generation von einem Kinderchor beleidigen ließ. Kurz nach Weihnachten hatte der öffentlich-rechtliche Sender das Video online gestellt, in dem eine Gruppe junger Mädchen voller Begeisterung die nächste Stufe des Klima-Totalitarismus zündete. „Meine Oma ist ´ne Umweltsau“, schmetterten die Jugendlichen zur Melodie des bekannten Kinderlieds „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“. Überwältigend war die anschließende Empörung über die auch im Radio des WDR veröffentlichte Schmähung. Und so sah sich die Redaktion gezwungen, den Song kurzerhand ins digitale Nirwana zu schicken. Doch das Internet vergisst nichts. Die öffentlich-rechtliche Entgleisung ist natürlich auch weiterhin präsent, in den Köpfen von Zuschauern und Zuhörern ebenso wie in gesicherten Online-Archiven. Vor allem aber ist das Narrativ, ältere Menschen seien Umweltsünder und damit „Säue“, fest in den Köpfen der missbrauchten Kinder verankert. Die wütenden Proteste der Bürger kommentierte ein gewisser Danny Hollek mit dem Twitter-Hinweis „Eure Oma war keine Umweltsau. Stimmt. Sondern eine Nazisau.“ Dies brachte dem Sender einen weiteren Shitstorm ein, zeigt es doch, wes Geistes Kind ein Teil der deutschen Journalisten ist. Denn Hollek ist nicht irgendein extremer Linker, der sein Erbrochenes auf Twitter zur Schau stellt, sondern Redakteur des WDR. Er wird auf der Internetseite des Magazins „Aktuelle Stunde“ mit einem Steckbrief geführt. Einige Online-Medien wollen in ihrer Recherche gar Verbindungen zur nordrhein-westfälischen ANTIFA-Szene gefunden haben.

Linke Totalitäre nutzen Autorität und Reichweite ihrer Tätigkeit als Journalist, um über Andersdenkende herzufallen und sie zu diffamieren

Holleks Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener und seine an Millionen von Bürgern gerichtete Beleidigung zeigen wieder einmal, mit wem wir es vielfach zu tun haben, wenn wir den öffentlich-rechtlichen Rundfunk einschalten: Linke Totalitäre, die die Autorität und Reichweite ihrer Tätigkeit als Journalist dafür nutzen, über Andersdenkende herzufallen und sie zu diffamieren. Für Twitter ist derlei Hetze nichts, was Handlungsbedarf erfordern würde. Das Soziale Netzwerk richtete allen, die den Tweet dort gemeldet hatten, lakonisch aus, er verstoße nicht gegen die eigenen Richtlinien. Und strafbar ist er wohl auch nicht. Das wissen Menschen wie Hollek natürlich. Sie sind ohnehin auf der sicheren Seite, haben sie doch die Sendermacht im Rücken, und die große Schar der selbsterklärten Guten sowieso. Denn Hollek hetzt am liebsten gegen rechts, da gibt es in Deutschland kaum Tabus und ganz selten juristischen Ärger. Wo es doch mal eng wird, behilft man sich mit dem Hinweis, es habe sich um „Satire“ gehandelt, wie dies der WDR dem empörten Publikum weis machen wollte. Wie glaubwürdig die inzwischen erfolgte Entschuldigung der Programmverantwortlichen ist, soll jeder für sich beurteilen. Fakt ist allerdings, dass es stets zu früheren Diktaturen gehörte, Volkserziehung über Theaterstücke und Filme zu betreiben. Künstler waren oft die ersten Helfer totalitärer Regime. Es ist durchaus angebracht, diesbezüglich wachsam zu sein und sich eine kritische Distanz zu Regierenden, Institutionen und Leitmedien zu erhalten. Dem WDR stünde es hingegen gut zu Gesicht, persönliche Konsequenzen zu ziehen, um deutlich zu machen, wo für extreme Linke wie Hollek die Grenzen sind.

Die Kinderarmeen der Ökologisten sind das Massenprodukt einer bereits im Vorschulalter beginnenden Indoktrinierung

Die völlig in die Hose gegangene WDR-Aktion zur Unterstützung des Klimahypes gießt Wasser auf die Mühlen all derer, die den öffentlich-rechtlichen Rundfunk ohnehin als ein in Struktur und Finanzierung nicht mehr haltbares Relikt des 20. Jahrhunderts ansehen. Kurz vor der Bekanntgabe der nächsten Beitragserhöhung zeigt die größte Landesrundfunkanstalt der ARD, wie gesellschaftsschädlich unsere Gebührenmilliarden angelegt werden. Einmal mehr wird offenkundig, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Deutschland als politisches Machtinstrument dient. Die links-grünen Umerzieher haben sich dabei längst der Kinder bemächtigt, wie dies alle totalitären Ideologien tun. Die Kinderarmeen der Ökologisten sind das Massenprodukt einer bereits im Vorschulalter beginnenden Indoktrinierung, mit TV-Sendungen für die Jüngsten, die linke und grüne Dogmen in die Köpfe Unmündiger hämmern, mit Kita-Erzieherinnen, die mit omnitoleranter Kuschelpädagogik großen Anteil daran haben, dass die „Generation Z“ an den Ungerechtigkeiten des Lebens zu zerbrechen droht, und mit Lehrkräften, die ökologistische und sozialistische Heilslehren fest im Lehrplan verankern. Schon die Millennials, die uns heute als Relotius und Hollek redaktionell heimsuchen, haben nichts anderes mehr kennengelernt als den Hass auf jeden, der sich dem links-grünen Narrativ verweigert. Sie halten das, was sie in ihrer Medienblase wahrnehmen, für die Wahrheit. Vor allem halten sie jeden, der diese scheinbare Wahrheit anzweifelt, für einen Ketzer. Es ist nur noch ein kleiner Schritt hin zu Hexenverbrennungen. Öffentliche Pranger und gesellschaftliche Tribunale sind längst zurück. Alles kommt irgendwann wieder.

Mein aktuelles Buch Chronik des – Ist es für uns wirklich erst 5 vor 12? erhalten Sie auf Wunsch als signierte Ausgabe. Hexenjagd – Der mündige Bürger als Feindbild von Politik und Medien und Das Grauen – Deutschlands gefährliche Parallelgesellschaft gibt es ebenfalls im Buchhandel. Spukschloss Deutschland erhalten Sie als Ebook.

11 Kommentare

  1. Satire hin und her, das Lied ist mindestens eine Geschmacklosigkeit. Und die Omas und Opas dieser singenden Kinder waren doch überwiegend Kinder während der Nazi-Zeit, und sie haben nach dem Krieg Deutschland wieder aufgebaut.
    Da kann sich der WDR winden, wie er will, der Hammer ist doch der letzte Satz, auf Englisch gesprochen, übersetzt: Wir werden euch nicht davon kommen lassen. Das ist keine Satire, das ist eine Kriegserklärung!

  2. ES ist hier genauso wie auf all den anderen NGO freien Medien.
    Auch die Kommentare sind fast die selben. Natürlich ist alles richtig was hier und bei anderen gesagt bzw. geschrieben wird.
    Nur muss ich immer wieder feststellen dass niemand, oder besser gesagt sehr wenige, verstehen
    was der Globale-Prediktor ist. In der Welt geschehen all diese Sachen nur auf Anweidung Supra.- bzw Übernationaler – Steuerung. Seit ca 200 Jahren wird alles Global gesteuert. Ist gibt ne Menge von NGO´s oder besser gesagt Geheimgesellschaften die aus ca 350 Familien und ca 170 Unternehmen bestehen die über Ihre Think Thanks – auch Denkfabriken genannt- all die Pläne zur Umgestalltung der Welt ausarbeiten lassen. Diese Pläne werden dann regelmäßig bei den Bilderbergertreffen unterbreitet und zur durchführung durchgesetzt.
    Derzeit het der Globale Prediktor eine andere Steuerung in gang gebracht welche die Landeseliten natürlich nich axeptieren, Man schaue nur in die USA wo das ganze kriminelle Gesindel, vom Kalif Obama angefangen bis hin zu Clinton, Bush, Pelosi und der ganze andere Characktermüll. Sie wollen Trump mit biegen und brechen weg haben. Man sollte natürlich auch wissen dass Trump nur mit duldung des Globalen Prediktor diesen Weg gehen konnte. Genau wie sein amtskollege Putin, der sich bis heute noch gegen die Clinton.verseuchte Duma durchsetzten muss. Putin und sein Russland sind auch noch nicht ganz souverän aber auf einen guten Weg dort hin. Und hier im BRD Merkelregime wissen die ganz genau was denen in nicht all zu ferner Zukunft blüht. Natürlich denken die, es wird langfristig zu ihren Gunsten ausfallen, aber die irren sich ganz gewaltig. Wie hat Gauck einmal gesagt,… der normale Bürger versteht und kenn die globalen Zusammenhänge nicht… da hat er vollkommen recht.
    Wenn der normale Bürger daß jedoch wüßte, denke hätten wir eine Revolution.

    1. In der Tat finden Sie in den vielen Artikeln hier auf der Liberalen Warte immer wieder Darlegungungen zu den „Schattenregierungen“ der Welt, die aus NGOs, Verbänden und supranationalen Institutionen bestehen.

      1. Und diesen globalen Institutionen entgeht man nicht einmal mehr durch Auswanderung nach Patagonien (was ich bislang noch als Alternative betrachtete) – wo Kapitänin Rackete wohl gerade klimaneutral im Urlaub weilt. Dann vielleicht doch Kap Tscheljuskin.

        Übrigens: weiß jemand, warum all den kindlichen Smartphone-Umweltsäuen nicht endlich von ihren Eltern und Großeltern ihr ressourcenverschleuderndes Lieblingsspielzeug weggenommen wird ? Oder schlicht und ergreifend das Geld dafür gestrichen wird ?

  3. Schockierende Zusammenhänge, die der Regime Zwangsfunk in die Kinder Indoktrination einführt. Die Methoden sind die gleichen, wie wir sie aus anderen totalitären Regimes kennen. Stalin, Hitler und Merkel arbeiten mit den gleichen Mitteln. Dabei stehen ihnen die Zwangsmittel des Staates und der von öffentlich alimentierte Aktivisten aufgewiegelte kriminelle Mob zur Verfügung. So wird der Merkel Klimanotstand benutzt nicht nur den Rechtsstaat auszuhebeln, sondern auch Kinder aus ihrer Familienbindung zu reißen und für den Regimeterror einzusetzen. Die regimetreue Justiz macht sich zum Gehilfen des Regimeterrors, wenn sie gegen die Regime-Hetze in den Regime-Medien nicht vorgeht. Was ist das Ergebnis der Propaganda? Nicht der mündige Bürger, der unabhängige Mensch und Wähler, der das Gemeinwesen gestaltet, sondern der „neue Mensch“ als Produkt eines totalitären Regimes. (Vgl. Sabine Haring: Der neue Mensch im Nationalsozialismus und Sowjetkommismus.) Der bürgerliche Mensch wird ersetzt durch Regime-Homunculi, dem künstlichem Zellcluster aus der Retorte des Regimes. Für eine Demokratie ist das tödlich. Das Regime erzeugt per regime-gestaltetem Wahlrecht und Produktion von Lebewesen – ähnlich Mastschweinen und Legehennen – und deren Indoktrination die Legitimation ihrer eigenen Herrschaft. Ist das die immerwährende Stabilität des Regimes. Die bisherigen totalitären Regimes sind nicht an zuwenig Macht und Terror gescheitert, sondern an der Unfähigkeit die Wirtschaft mit totalitären Maßnahmen zu betreiben. Es fehlte der mündige Mensch und seine Fähigkeit am freien Markt Lösungen durch Wettbewerb zu entwickeln.

  4. Folgendes habe ich an den WDR geschrieben und mich auch beim Rundfunkrat beschwert:
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    mit Entsetzen habe ich Ihre Hetz-Kampagne nunmehr gegen Seniorinnen zur Kenntnis genommen. „Alte weiße Männer“ hatten wir ja schon…
    Sie „entschuldigen“ das nunmehr als „Satire“. Ob wüssten die kleinen Mädchen etwas mit diesem Begriff anzufangen! Nein, das war Kalkül Ihrerseits! Und Sie haben sich verrechnet, denn die Masse schluckt diese Verunglimpfung nicht einfach – und das ist gut so! Ist „Respekt“ bei den Medien und der Politik unseres Landes mittlerweile tatsächlich ein Fremdwort?! Ist Art. 1 unseres Grundgesetzes für die eigene Bevölkerung nicht mehr gültig?! Wo sind wir eigentlich?!

    Schon einmal auf die Idee gekommen, dass, seit unsere glorreiche Regierung auf die Idee kam, Renten zu besteuern und Sozialversicherungsbeiträge darauf zahlen zu lassen, viele Rentner bei steigenden Lebenshaltungskosten (z.B. Dank EEG Umlage und demnächst CO² Steuer!!!) damit nicht mehr klar kommen? Diesen armen Leuten dann in einer Textzeile den Konsum von Billig-Fleisch vorzuwerfen ist der Gipfel der Unverschämtheit! So kann nur jemand texten, der mit X-Tausend Euros im Monat nach Hause geht, in seiner persönlichen Wohlstandsbubble lebt und jegliche Bodenhaftung verloren hat! Nebenbei: mir wäre aus dieser Generation NIEMAND bekannt, der ständig alles „to-go“ haben muss – mit den entsprechenden Müllbergen, die für die Verpackung nötig sind! Auch daddelt diese Generation nicht von morgens bis abends, dass ganze Server-Farmen qualmen. Was glauben Sie eigentlich, wieviel CO² DAS verursacht?! (Der Strom kommt für Sie wahrscheinlich aus der Steckdose…) Auch wird nicht jede Woche bei Primark & Co geshoppt, muss diese Generation nicht alle paar Monate das allerneueste Smartphone haben etc., etc. – Wie war das noch? Wer OHNE Sünde sei, der hebe den ersten Stein?!
    Nein, so einfach können SIE sich Ihrer Verantwortung daher NICHT entziehen! Es ist offensichtlich, dass es vielmehr mittlerweile darum geht, jede Woche eine neue Gruppe gegen eine andere aufzubringen, um damit die Gesellschaft immer weiter zu spalten, damit kein gesellschaftlicher Konsens und Zusammenhalt mehr möglich ist. – Warum wohl? Cui bono?!
    – „Divide et impera“ – schon einmal gehört?! Aber Sie, statt wachsam zu sein und Kritik zu üben, biedern sich dauerhaft speichelleckend an und instrumentalisieren auch noch Kinder zur Verbreitung kruden Gedankenguts! Widerlich!
    Entsetzt war ich auch über die Tweets Ihres Mitarbeiters, Herrn Hollek, der mit „Nazisau“ noch einen draufsetzte. SO, wie er es formulierte, meinte er damit ausgerechnet DIE Generation, die als Baby oder Kleinkind in den Bunkern gesessen hat! Ich habe es satt, obwohl nicht betroffen und zu jung (!), dass ausgerechnet die sich hier als „Richter“ aufspielen, die hier von den Früchten, die genau DIESE GENERATION aufgebaut hat (!) profitieren und es sich in der Hängematte, die diese Generation gestrickt hat, gut gehen lassen! (Und selbst wenn er deren Eltern-Generation gemeint hätte – was maßt sich dieser Kerl an?! Aus sicherer Entfernung lässt sich immer leicht Kritik üben! Was würde ER denn tun, wenn Gefahr bestehen würde, bei Widerspruch morgens um 4:00h von der GESTAPO abgeholt zu werden?! Wahrscheinlich würde auch er die Fresse halten und mitmachen! NIEMAND, der DAS nicht selbst live erlebt hat und nicht weiß, wie echte Angst um Leib und Leben – auch um das seiner Nächsten – sich anfühlt, sollte sich anmaßen, hier ein Urteil zu fällen!!!)

    Und ob würde das noch nicht ausreichen würde, setzt er noch nach:

    „[…] Bin weiterhin der Meinung, dass alte Menschen noch nicht ausreichend beleidigt wurden. […]“

    – Es handelt sich hier bei den angesprochenen „alten Menschen“ definitiv um die Kriegskinder (!!!!), denn die sind JETZT alt (!)

    Mein Vater ist Jahrgang ‘38 und hatte definitiv KEINE Kindheit!!! – Und er war definitiv KEIN Nazi!!!! Stattdessen hat er BIS HEUTE wegen der beengten, chaotischen Verhältnisse mit hunderten fremden, panischen Menschen in Bunkern auf allerengstem Raum Klaustrophobie, hat Angst in Dunkelheit, hat Angst, wenn Kleinflugzeuge sein Haus überfliegen, Angst gegenüber sämtlichen Geräuschen, die ihn an den in der Kindheit erlebten Krieg erinnern – auch Sylvesterböllern…etc.!!! Und so dürfte es vielen dieser Generation gehen!

    Daher: Was bildet sich dieser wohlstandsverwahrloste, gepamperte Fatzke eigentlich ein?! Über so viel Menschenverachtung und Geschmacklosigkeit bin ich einfach nur noch erschüttert!

    Es stünde Ihnen daher gut zu Gesicht, entsprechende Konsequenzen zu ziehen, um deutlich zu machen, wo für Mitarbeiter, wie Herrn Hollek, die Grenzen sind!

    Die undifferenzierten, diffamierenden Tweets dieses Herren sollten ausreichen, ihn unverzüglich vor die Türe zu setzen! So jemanden möchte niemand mit seinen Zwangsgebühren auch noch durchfüttern müssen! ES REICHT!!! – Das gilt im Übrigen auch für alle anderen Beteiligten. DAS muss Konsequenzen haben! Da ist es nicht mit ein bisschen „Entschuldigung“ getan, da interessiert es mich nicht, ob Herr Buhrow am Krankenbett seines Vaters gesessen und Händchen gehalten hat! Das genügt NICHT, meine Damen und Herren! Dafür war das zu sehr unterhalb der Gürtellinie! Was bilden Sie sich eigentlich ein?!

    Vielleicht empfehlen Sie nebenbei Herrn Hollek, der mit der „Antifa“ sympathisiert, sich einmal mit deren Historie zu beschäftigen, woher sie stammt und warum sie gegründet wurde! Ob er das dann immer noch „schick“ findet?! Und wenn er schon dabei ist, sollte er sich gleich noch mit den Leichenbergen Lenins, Trotzkis, Stalins, Pol Pots, Maos, Che Guevaras, den Toten an der Berliner Mauer etc. beschäftigen. – Na, immer noch überzeugt, dass „der Kommunismus“ und „Links“ die „bessere Wahl“ ist?!

    Wie Geschichtsvergessen kann man eigentlich sein?! Die letzte linke, menschenverachtende Diktatur in Deutschland ist doch gerade erst 30 Jahre her!!! Und DAS bei einem öffentlich-rechtlichen Sender, der doch immer wieder gerne betont, dass er einen „Bildungsauftrag“ habe!

    Fragt sich nur, welcher Art dieser sein soll?!

    Man sollte bei der künftigen Personalauswahl mehr Fingerspitzengefühl walten lassen und bestehende Angestelltenverhältnisse entsprechend prüfen. Solche menschenverachtenden Entgleisungen gehen einfach nicht!

    – Aber die GEZ Gebühren der verschmähten Gruppen nehmen Sie gerne an, nicht wahr?! Es ist einfach nur noch geschmacklos! Schämen Sie sich!

    Hajo Friedrichs rotiert mittlerweile in seinem Grab! (Und nicht nur DER!) Vielleicht rufen Sie sich dessen Definition von Journalismus zur Abwechslung einmal wieder ins Gedächtnis und handeln auch danach!

    Ich grüße Sie jetzt nicht freundlich. Ich bin einfach nur noch wütend! Das darf alles nicht mehr wahr sein!

    P.S. Wegen der bekannten Gewalttätigkeit der Antifa (z.B. abgefackelte Autos, Autohäuser, Brandsätze, Beschmieren fremder Wohnungen und Häuser, Eindringen in fremde Wohnungen und Zusammenschlagen der Bewohner, Zusammenschlagen von Menschen, denen ihre Meinung nicht gefällt etc.) darf ich darum bitten, meine persönlichen Daten vertraulich zu behandeln und NICHT an Dritte weiter zu geben. – So weit sind wir also schon wieder in Deutschland! Auch Dank Ihrer Hilfe, weil Sie das Kind nicht beim Namen nennen und sich nicht distanzieren, sondern das noch als eine Art „linker Folklore“ betrachten und verharmlosen!!! Hier gibt es aber nichts zu verharmlosen!

    DAS sind nämlich genau die Methoden derer, die die Antifa doch angeblich bekämpft!

    1. Danke an Kassandra für diesen großartigen Brief – hätte nicht besser geschrieben werden können. Diese Rundfunk – Kreaturen sind ganz einfach komplett asozial.

    2. Herzlichen Dank, Kassandra, für Ihren Brief. Ich habe ebenfalls einen Brief ähnlichen Inhalts geschrieben, in dem ich die Rolle Danny Holleks ansprach und bezüglich seiner Person Konsequenzen forderte. Was mich wundert ist, dass dieses Jüngelchen und sein Hintergrund in der öffentlichen Diskussion um dieses Lied kaum eine Rolle spielen. Auch der „Kunstgriff“ am Liedschluss, als Greta Thunbergs Stimme mit ihrem drohendem Satz „Wir werden Euch damit nicht davonkommen lassen!“ ertönte und die Kinder des Chores – welch politischer Missbrauch! – zu diesem Satz als Zeichen der Zustimmung stumm ihre Lippen bewegten und ihn mitsprachen. Und dieser bewusst gewählte Liedschluss hat nun rein gar nichts mit Satire zu tun, die als Entschuldigung diente. Dieser Schluss ist reine Propaganda und verletzt ein Gesetz der Medien, das Neutralitätsgebot. Und kaum ein Mensch spricht darüber! Vielleicht ist der WDR unter Buhrow erleichtert, dass dieser Schluss nahezu unbemerkt durch die Öffentlichkeit blieb: Denn so hatte man die läppischen Entschuldigungrn mit „Satire“ und „Es war doch nicht so gemeint!“ Doch! Es war so gemeint! Und weder „Umweltsau“ und „Nazisau“ sind zu entschuldigen!

  5. .
    [„…wie gesellschaftsschädlich unsere Gebührenmilliarden angelegt werden.“]
    .
    ja, und dann bei Zeiten hoffentlich, „steter Tropfen höhlt den Stein“, damit dieses
    .
    [„…nicht mehr haltbares Relikt des 20. Jahrhunderts…“]
    .
    dann endlich verschwindet, und wir wieder informiert werden zur unabhängigen eigenen Meinungsbildung!
    .
    Herr Steinhöfel ruft zum Boykott auf
    https://www.steinhoefel.com/2019/12/neujahrsgruesse-an-den-beitragsservice-zahlungen-einstellen.html
    .
    Klare Worte Herr Peymani!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: