Großbritannien befindet sich in einer tiefen Sinnkrise. Als „Speichellecker“ der USA infizierte sich das Königreich frühzeitig mit dem Virus der Weltwirtschaftskrise. Das Gebaren vieler Politiker und insbesondere der Regierungsmitglieder hat das Land zusätzlich in eine tiefe politische Krise gestürzt. Dass Premierminister Gordon Brown, ohnehin als entscheidungs- und durchsetzungsschwach belächelt, aber selbst nach den Rücktritten von fünf seiner Minister in nur vier Tagen krampfhaft an seinem Amt klebt, ist eines der abschreckendsten Beispiele egozentrischer Machtverliebtheit, die man in Europas Politik je kennengelernt hat. Brown riskiert lieber den Niedergang seiner Labour-Partei, die nicht nur bei der Europawahl mit Pauken und Trompeten durchfallen wird, sondern inzwischen auch keinerlei Chancen mehr bei den kommenden britischen Parlamentswahlen haben dürfte – seien diese nun wie vorgesehen erst Mitte 2010 oder früher. Den Klodeckel des Tages ist dieses traurige Kapitel allemal wert, zeigt es doch, wie zerstörerisch das egoistische Machtstreben der heutigen Politikergeneration auch außerhalb Deutschlands ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: