Den Klodeckel des Tages erhalten heute die Stadtbediensteten von Brooksville, einer kleinen Stadt in Florida. Der Stadtrat sah sich veranlasst, eine Verordnung zu verabschieden, die ab sofort nicht nur untersagt, T-Shirts mit dümmlichen, sexistischen oder diskriminierenden Sprüchen zu tragen, eine Unart, die leider auch hierzulande verbreitet ist. Der Rat bestimmte auch, dass künftig auf Körperhygiene, die Benutzung eines Deodorants und das regelmäßige Wechseln der Kleidung, vor allem der Unterwäsche, zu achten ist. Ganz ohne Unterwäsche – insbesondere ohne BH – zum Dienst zu erscheinen, ist künftig verboten. Es ist eine Schande, dass Menschen im 21. Jahrhundert in Ländern, in denen man von hohen sanitären Standards ausgehen darf, ungewaschen und regelrecht zum Himmel stinkend aus dem Haus gehen. Jeder von uns kennt sie, die Kollegen und Kolleginnen, die einem schier den Atem rauben. Gerade jetzt merken wir wieder, wie viele Mitmenschen sich offenbar darin gefallen, ihre Natürlichkeit in jedweder Lebenslage auszuleben. Vielleicht ist es auch ein stiller, aber doch ziemlich vernehmbarer Protest, frei nach dem Motto, wenn ich schon nichts zu melden habe und überall übersehen werde, dann sollen die mich wenigstens kräftig riechen. Doch diese Körperverletzung muss aufhören – wascht Euch endlich, Ihr Ferkel!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: