Unheilvolle Signale: Kommt der Schrecken Europas erneut aus Österreich?

spritze photo
Victoria_Borodinova / pixabay

Über einen Mangel an totalitären Phantasien können wir in Deutschland nun wahrlich nicht klagen. Die ersten beiden Corona-Jahre haben uns dies auf bedrückende Weise vor Augen geführt. In vielen Lebensbereichen hat der Totalitarismus Einzug gehalten, was vor allem daran liegt, dass zahlreiche Gesetzesvolten sämtliche Schutzmauern eingerissen haben, die von den Vätern des Grundgesetzes einmal aus gutem Grund errichtet worden waren. Eine immer drastischere polit-mediale Rhetorik hat die letzten Dämme brechen lassen. Es gilt heute als Bürgerpflicht, Kritiker staatlicher Maßnahmen und Zweifler offizieller Verlautbarungen mit Hass und Hetze zu überziehen. Wir kennen dies aus der Zuwanderungsdebatte, die in der Neuauflage der Massenmigration von 2015 in Kürze ihr Comeback feiern wird, und auch die Church of Global Warming ist alles andere als zimperlich, wenn es jemand wagt, sich ihren Dogmen entgegenzustellen. Dass es noch schlimmer geht, beweisen aktuell unsere österreichischen Nachbarn: Das dortige Corona-Regiment trägt immer demokratiefeindlichere Züge. Neben der gezielten Kasernierung eines Teils der Bevölkerung, die spätestens vom 13. Dezember an greift, soll im kommenden Februar eine generelle Corona-Impfpflicht eingeführt werden. Fortan wird kein österreichischer Bürger dem Gesundheitstotalitarismus mehr entkommen können, es sei denn durch eine Flucht ins Ausland. Deutschland ist dabei allerdings weniger zu empfehlen, werden doch auch hierzulande die letzten Bastionen des Grundgesetzes bald fallen. Die Impfpflicht wird kommen. Derzeit versucht man es noch mit gesellschaftlicher Ausgrenzung, finanzieller Bestrafung und polit-medialer Kriminalisierung. Das Ganze gleicht einer Hexenjagd.

Die Orwellsche Dialektik, mit der immer mehr Begriffsdefinitionen in ihr Gegenteil verkehrt werden, ist atemberaubend

Frank Ulrich Montgomery trieb es nun auf die Spitze. Eine „Tyrannei der Ungeimpften“ will der Chef des Weltärztebundes ausgemacht haben, ausgerechnet also jener Menschen, die nichts weiter tun, als sich nicht gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. Warum gerade sie die Tyrannen sein sollen und nicht diejenigen, die ihnen unverhohlen drohen, sie erpressen und zum öffentlichen Abschuss freigeben, bleibt Montgomerys Geheimnis. Vielleicht kann ja von dieser Stelle mit einem Hinweis auf Wikipedia geholfen werden. Die Orwellsche Dialektik, mit der immer mehr Begriffsdefinitionen in ihr Gegenteil verkehrt werden, ist jedenfalls atemberaubend. Seine Pendants aus der führenden Politik stehen dem obersten Lobbyisten der Weltärzte allerdings in nichts nach. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder zeigt sich dabei immer enthemmter. Für ihn hatte Bundestagsvize Wolfgang Kubicki keine freundlichen Worte übrig. „Charakterlos und menschlich erbärmlich“ findet er Söders Corona-Kurs. Noch härter ging er mit Montgomery ins Gericht, den er als „Saddam Hussein der Ärzteschaft“ titulierte, wofür er sich später freilich entschuldigte. Die Stimmung ist aufgeheizt, und einmal mehr ist es gerade die Politik, die die Spaltung befeuert – ein vertrautes Muster aus der Zuwanderungs- und Klimadebatte. Die eskalierte Lage wird sich im kommenden Jahr noch einmal verschärfen, wenn sich alle drei Themen überlagern. Schon jetzt ist absehbar, dass die politischen Weichenstellungen der designierten Ampel-Koalition Feuer an die glimmenden gesellschaftlichen Lunten legen werden. Die Grünen haben jedenfalls mitgeteilt, dass sie nicht mehr verhandeln werden, wenn sie einmal an der Macht sind. So geht Totalitarismus.

Auf dem Weg in die Willkürherrschaft stellt die „politische Elite“ Bedingungen, unter denen sie Grund- und Freiheitsrechte gewährt

Unterdessen hat Österreichs Staatsoberhaupt Alexander Van der Bellen ein unrühmliches Kapitel aufgeschlagen: Menschenrechte darf es in seiner Vision vom europäischen Neo-Totalitarismus zwar weiterhin geben, doch nicht mehr uneingeschränkt. Wäre ja noch schöner, wenn sich die Politik ihren Demokratieabbau von ewigen Zweiflern, renitenten Nörglern und – Gott bewahre! – unsolidarischen Impfstoffverweigerern kaputt machen ließe. Van der Bellen belehrte seine Landsleute, dass von nun an Menschenrechte ohne „Menschenpflichten“ nicht mehr zu haben seien. So einfach ist das. Der Kniff markiert einen neuen Tiefpunkt auf dem Weg in die Willkürherrschaft, bei der die sogenannte politische Elite Bedingungen stellt, unter denen sie Grund- und Freiheitsrechte gewährt. Eine solche Verlautbarung wäre noch vor zwei Jahren in einer europäischen Demokratie unvorstellbar gewesen. Doch mit Corona geht alles. Nach über eineinhalb Jahren Panikmache und einer generalstabsmäßig inszenierten Kampagne will die Mehrheit inzwischen genau das, um die Umgeimpften zu maßregeln. Nachdem das Lügengebäude des Fremdschutzes krachend eingestürzt ist, soll es nun unsolidarisch sein, eine Infektion zu riskieren, weil man damit das Gesundheitswesen in Bedrängnis bringe. Wenn wir schon dabei sind: Ist es nicht total unsolidarisch, sich fett zu fressen, sich regelmäßig volllaufen zu lassen oder sich die Lunge kaputt zu qualmen, wie das bei vielen der Schreihälse der Fall ist, die auf einmal um ihre Gesundheit fürchten? Der Spieß könnte sich irgendwann umdrehen. Es ist aber auch wirklich vertrackt mit dem Totalitarismus. Er nutzt immer nur einigen Wenigen. Und immer nur eine begrenzte Zeit. Das sollten die Hetzer bedenken, die nun ihren Hass so ungeniert ausleben.

 

Peymani 2020

Mein aktuelles Buch 2020 erhalten Sie auf Wunsch signiert direkt von mir und darüber hinaus überall im Handel. Meine früheren Werke Weltchaos, Chronik des Untergangs, Hexenjagd und Das Grauen sind ebenfalls im Buchhandel erhältlich. Spukschloss Deutschland gibt es als Ebook.

70 Kommentare

  1. Mein erster Gedanke zu den Nachrichten aus dem Nachbarland war: „Hitler war Österreicher.“
    Ich bin fassungslos, wie leichtfertig auch hierzulande Werte und Gesetze über Bord geworfen werden- begleitet vom Beifall der Bevölkerung. “ Es ist sicherzustellen, dass die Impfung nicht verpflichtend ist?“ Europarecht wird so eingesetzt, wie es passt, oder eben ignoriert. Ein Bekannter, den ich bislang über jeden Zweifel erhaben hielt, sagte mir, dass er es richtig fände, umgeimpfte Erkrankte nicht zu behandeln, sie hätten ja ein Impfangebot gehabt. Ich war entsetzt über diesen Tabubruch und provozierte:“ Und ich bin dafür, dass man an AIDS erkrankten Schwulen die Behandlung verweigert, schließlich hätten sie ja mit einer Frau schlafen können.“ Er war wenigstens so anständig, betreten zu schweigen, anstatt weiter gedankenlos das Wort „Solidarität“ nachzuplappern.

      1. Als Österreicher sage ich nein, das ist keinesfalls diskriminierend, sondern die Wahrheit. Herr Peymani hat im ServisTV im Talk am Hanger am 22. Nov. ausgezeichnete Beiträge eingebracht. Insbesondere zum Thema Willkür. Dort, ein österreichischer Verfassungsrichter! nämlich Herr Univ.Prof.Mayer. Wie er selbst sagt, kennt er keine Zahlen zu Fremdgefährdung von Ungeimpften und man müsse die Verhältnismäßigkeit prüfen. Liegt kein Fremdschutz vor, sei eine Impfpflicht unzulässig.
        Dass er zuerst eine Impfpflicht ausspricht und erst danach darüber nachdenkt, ob diese überhaupt zulässig ist, das ist österreichische Rechtssprechung.

    1. Jede Nacht habe ich Albträume, ich bin eingesperrt in einer Anstalt ohne Entrinnen. Es gibt kein Zuhause mehr. Ich denke an meinen Vater, er hat sich im Dritten Reich erlaubt das System zu kritisieren. Sie haben ihn abgeholt und in Neuengamme ermordet. Ich möchte weg von hier. Mir fehlt aber das Geld. Ich muss das mit achtzig Jahren erleben, ich will meine Freiheit und keine Genspritze. Gibt es denn keine Hilfe?

    1. Paragraph 275 des österreichischen Strafgesetzbuches, der den sogenannten „Landzwang” definiert, lautet wie folgt:
      „Wer die Bevölkerung oder einen großen Personenkreis durch eine Drohung mit einem Angriff auf Leben, Gesundheit, körperliche Unversehrtheit, Freiheit oder Vermögen in Furcht und Unruhe versetzt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren zu bestrafen.” Strafverschärfend wirkt sich aus, wenn die Tat eine „schwere oder längere Zeit anhaltende Störung des öffentlichen Lebens”, eine „schwere Schädigung des Wirtschaftslebens” zur Folge hat oder durch sie „…viele Menschen in Not versetzt worden”.
      All diese Voraussetzungen sind in Deutschland, bereits zum jetzigen Zeitpunkt, eindeutig erfüllt. Alleine, niemand führt die Klage.

      1. Zu Charly:
        Auch wer klagen wollte, er fände keinen Staatsanwalt, der das übernehmen würde, auch wenn die Klage absolut wasserdicht formuliert wäre.

        1. genau so ist es, alle stehen unter der Kontrolle der korrupten Regierung; für die Menschen die sich guten Glaubens haben Impfen lassen, es folgt alle halbe Jahr einen neuen Eingriff in den Körper.
          Montgomery fordert früheres Verfallsdatum der Impfzertifikate
          • In Frankreich ist es beschlossene Sache. Nun werden auch in Deutschland die Forderungen nach einem früheren Verfallsdatum der Impfzertifikate lauter.
          • Frank Ulrich Montgomery hat sich für diese Regelung ausgesprochen.
          • Nur wer sich rechtzeitig boostern lasse, soll dem Ärztepräsident zufolge seinen Impfstatus erhalten können.

          Formularbeginn
          Formularende
          Anzeige
          Berlin. Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, fordert eine Befristung des Impfstatus. „Jede Impfung muss ein Verfallsdatum bekommen“, sagte der Mediziner den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Online Sonntag, Print Montag). Wenn eine Impfung länger zurückliege, falle der Geimpfte dann automatisch wieder zurück in den Status des Ungeimpften. Wer sich boostern lasse, gelte wieder als geimpft. Dazu müsse jetzt geklärt werden, wie lange der Impfschutz jeweils halte und wann dieses Verfallsdatum angesetzt werden müsse.
          In Frankreich verschärft Corona-Maßnahmen und weitet Booster-Impfungen aus
          • Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen in Frankreich, kündigte Gesundheitsminister Olivier Véran schärfere Maßnahmen an.
          • Außerdem sollen nun auch Menschen ab 18 Jahren die Möglichkeit bekommen, ihre Impfung gegen das Coronavirus aufzufrischen.
          • Wer sich sieben Monate nach seiner vollständigen Impfung nicht boostern lassen hat, dessen Corona-Pass werde dann ungültig.
          Formularbeginn
          Formularende
          Anzeige
          Paris. Frankreich verschärft seine Corona-Maßnahmen angesichts steigender Infektionszahlen und weitet die Möglichkeit für eine Auffrischungsimpfung aus. Zu dieser Booster-Impfung seien nun alle Einwohnerinnen und Einwohner ab 18 Jahren aufgerufen, sobald ihre letzte Impfung fünf Monate zurückliege, sagte Gesundheitsminister Olivier Véran am Donnerstag in Paris.
          Wenn Menschen diese Auffrischung nicht innerhalb von sieben Monaten nach ihrer vollständigen Impfung absolvieren, soll ihr Corona-Pass ungültig werden. Bei Menschen ab 65 Jahren, die bereits seit längerem zu einer Booster-Impfung aufgerufen sind, ist dies ab dem 15. Dezember der Fall, für Menschen ab 18 Jahren ab dem 15. Januar. Nur mit dem sogenannten Gesundheitspass, einem 3G-Nachweis von Impfung, Genesung oder Corona-Test, können die Menschen in Frankreich Restaurants und Veranstaltungen besuchen oder per Flugzeug oder Fernzug verreisen.
          sein, um den Status „geimpft“ zu behalten. Konkret bedeutet das dort: Wenn Menschen die Auffrischung nicht innerhalb von sieben Monaten nach ihrer vollständigen Impfung absolvieren, soll ihr Corona-Pass ungültig werden.

      2. Wenn es in D den § 275 nicht gibt ,ist eine Klage in D nicht möglich.Die Frage ist warum führt in Ö die FPÖ diese Klage nicht ?

  2. Gänsehaut beim Lesen….
    Wie genau darf man sich das Umsetzen der Impfpflicht eigentlich vorstellen?
    Da die Wirkung der Impfstoffe ja spätestens nach 7 Monaten bei Null angekommen ist, bedeutet es wohl, dass eine JÄHRLICH zu wiederholende Corona-Impfung bzw. ein vierteljährliches “Boostern“ im COVID-Pass auf unseren Smartphones n a c h w e i s p f l i c h t i g sein wird…
    Na dann, willkommen im Club.

    1. > Wie genau darf man sich das Umsetzen der Impfpflicht eigentlich vorstellen?

      Die traurige Wahrheit wird lauten:
      so ähnlich wie man im Dritten Reich Deportationen durchführte, namlich weitgehend im Einverständnis mit den Opfern (welche auch zu diesem Zeitpunkt überwiegend nicht glauben wollten das der Staat wirklich substanziell gegen sie handelt)

    2. Die geplante Impfpflicht soll zuerst einmal die Ungeimpften zur Räson bringen – was die geimpften Befürworter der staatlichen Repressionen übersehen: sie sind die nächsten, die erpresst werden. Die Impfpflicht soll eine reibungslose dritte, vierte, n-te Impfung rechtlich durchführbar machen. Schon jetzt spüren Viele angesichts von dritter Impfung und Impf-Abo ein Muffensausen. Wahrscheinlich wird uns erzählt werden, dass mit häufigen Impfen die Nebenfolgen sinken. Denn: im Vergleich zu unseren Staatsvirologen und Staatsmedizinern sind Ufologen seriöse Wissenschaftler.

    3. Wir stehen erst am Anfang der UN-Agenda 2030, die unter unserer Aufsicht eklatant umgesetzt wird, im Zeitplan, wenn auch unter falschen Vorwänden, aber wir, das Volk, tun nichts dagegen. Wir gehen auf die Straße in Wien, in Bern, in Paris und in Berlin – aber es passiert nichts – und die Umsetzung dieser drakonischen Tötungsmassnahmen geht weiter.
      Die Meister hinter diesen gut orchestrierten Aktionen wussten und wissen, dass sie alle zu Umwälzungen, zur Zerstörung von Eigentum führen werden. Sie wissen, dass dies ein paar Verletzungen verursachen wird, vielleicht Todesfälle, aber im Großen und Ganzen wird es nichts ändern.

  3. Die Liberale Warte wird für uns ‚Andersdenkende‘ ( was für ein Wort!) immer unverzichtbarer!
    Deshalb würde ich heute gern alle Mitforisten und Peymani-Leser ermutigen, gelegentlich mal wieder eine Spende für dieses vortreffliche Portal auf den Weg zu bringen. Ich habe das eben getan und fühle mich gut dabei 🙂 🍀

    1. Ich danke Ihnen von Herzen für Ihre wundervollen Worte, den Aufruf und vor allem Ihre eigene großzügige Spende.

      Herzliche Grüße,
      Ramin Peymani

    2. Ich und meine Frau sind nicht geimpft. Ich zähle uns nicht zu den „Andersdenkenden“, zu den Denkenden aber ganz sicher.

        1. Wenn Sie nicht geimpft sind, tun Sie es nicht, es sei denn, Sie sind bereit, zu leiden und zu sterben.
          Ich kapiere echt nicht, wie es so viele Geimpfte schaffen, sich zu infizieren.
          Ich schaffe es ja nicht mal ohne Impfung!

          1. Das geht mir auch so, anders aber bei Joshua Kimmich ( ein Schelm der sich böses dabei denkt)

  4. Wer gat es gesagt: „Wenn ihr euch fragt, wie das vor 90 Jahren passieren konnte: weil sie damals so waren, wie ihr heute seid“? Wohlan…

    1. Meine Oma, die übrigens als eine der Wenigen wusste, was passierte, denn ihre Nachbarn waren Juden, sagte immer: „Es war wie in einem Sumpf. Man wurde in einen unerträglichen Morast heruntergezogen. Man war wehrlos“ Heute ist es etwas besser, da man sich im Internet mit Gleichgesinnten austauschen kann. Im realen Leben stehe ich aber trotzdem alleine und machtlos da.
      Wurde heute von meiner Chefin als VT bezeichnet – bin nicht ganz so gut drauf. Ich mag meine Chefin und komme gut mit ihr aus. Sie ist intelligent, aber trotzdem völlig im Corona-Panikmodus.Kann mir nicht erklären, wo sie und viele Andere in meiner tätlichen Umgebung ihren gesunden Menschenverstand abgelegt haben.

    2. Die von Ihnen genannte „Wirkung“ der sogenannten Impfstoffe läßt leider nur im Hinblick auf deren angebliche Schutzwirkung nach. Tatsächlich aber läßt die eigentliche (nämlich negative) Wirkung dieser „Impf“stoffe NIE mehr nach, denn mit der Verabreichung der mRNA- bzw. DNA-Stoffe wird ein perpetuum mobile´ geschaffen. Die injizierten rund 40 Milliarden Spikeproteine regen die Zellen, die sie im Körper befallen, dazu an, neue Spikeproteine zu schaffen, die wiederum……Die Spikeproteine greifen Zellen in sämtlichen Organen, in Blutgefäßen, Gehirn und Nervensystem an und verursachen dadurch die breite Palette an schwersten Erkrankungen und Behinderungen, die seit dem Beginn der angeblichen Schutzimpfungen immer häufiger auftreten. Jede erneute „Impfung“ verschlimmert die Lage. Je mehr Gespritzte, desto mehr mehr Schwerstkranke (Intensivpatienten!), Behinderte und Tote. Der Grund dafür liegt nicht nur in der direkten Wirkung der Spikeproteine, sondern auch in deren indirekter Wirkung. Die Spikeproteine veranlassen nämlich den Körper, Antikörper zu produzieren, die jedoch den krankheitsverursachenden Faktor nicht neutralisieren und damit zur Heilung führen, sondern diesen im Gegenteil noch weiter anfachen. Zusätzlich führen die durch die Spikeproteine entstandenen Antikörper zu einer zunehmenden Schwächung des körpereigenen Immunsystems, das auf die Bekämpfung vieler verschiedener Krankheitserreger ausgerichtet ist, während die durch die sogenannte „Impfung“ entstandenen Antikörper ausschließlich Wirkung gegen das SarsCovid-2-Virus von 2019 zeigen, aber – wie schon gesagt – nicht in Richtung Heilungsförderung, sondern in Richtung verstärkter Anfachung von Krankheit. Je öfter erneute „Impfungen“ stattfinden, desto mehr wird das körpereigene Immunsystem abgebaut/geschädigt und desto schutzloser steht der gespritzte Mensch da, und dies nicht nur gegen SarsCovid-2, sondern gegen sämtliche Krankheitserreger.
      Die verbleibende Lebenszeit eines angeblich Schutzgeimpften ist auf maximal 10 Jahre ausgerichtet. Je nach Alter, Qualität des eigenen Immunssystems, bereits bestehenden Vorerkrankungen sowie Anzahl der verabreichten Covid-„Impfungen“ sinkt die verbleibende Lebenserwartung entsprechend.
      Wenn man sich all diese Fakten vor Augen führt, versteht man auch langsam, weshalb 100% der Bevölkerung „geimpft“ werden sollen. Es darf keine ungeimpfte Kontrollgruppe übrig bleiben, die zum lebenden Beweis für die verbrecherische Politik der derzeitigen Regierungen sämtlicher westlicher Länder werden könnte.

      1. Mein Kommentar bezieht sich nicht auf @ Emmanuel Precht,sondern auf den heutigen Kommentar von @Conny Why um 8.47 Uhr. Bitte korrigieren Sie mein Versehen.

      2. Das wissen leider nur wenige und die werden von den meisten nicht einmal angehört, geschweige denn ernstgenommen. Geimpfte werden jetzt gegen Ungeimpfte medial aufgehetzt – das sind jetzt die neuen Schuldigen. Das hatten wir doch schon einmal, nicht wahr?

      3. Das sind genau die Bedenken, die 30 % der Ungeimpften in Österreich haben und die von Politikern und den so genannten „medizinischen Experten“ (im Staatsdienst) gar nicht thematisiert, ja so gar ins Reich der Verschwörung, abgetan werden. So lange weltweit renommierte Experten wie Prof. Bhakdi, Dr. Wodarg u. v. a. mehr gänzlich ins Abseits gestellt, verfolgt und außer Landes getrieben werden, glaube ich kein Wort mehr, das uns von den Staatsmedien und vom Staatsfernsehen entgegenschallt.

      4. Sehr gute letzte Bemerkung, ich beschäftige mich schon eine Zeit mit dem nachfolgenden Bericht. Sehe aber nicht wie die Viren vom Körper behandelt werden die man sich ja wohl tatsächlich auch vom infizierten Nebenmann einfangen kann. Mit freundlichen Grüßen

        Die andere oder richtige Betrachtung von Viren?!
        Die Idee, das Viren eindringende Erreger sind die Krankheiten verursachen stammt von Louis Pasteur im 19 Jahrhundert. Seine Theorie die als Keimtheorie der Krankheit bekannt ist, ist der Katalysator für alle Theorien, die in der Ärzteschaft existieren. Die Keimtheorie ist für den Einsatz von Pasteurisierung, Impfstoffen und medizinischen Behandlungen verantwortlich. Zur gleichen Zeit als Louis Pasteur seine Keimtheorie entwickelte gab es ein weiteren französischen Wissenschaftler namens Antoine Bechamp. Bechamp entwickelte seine eigene Krankheitstheorie die er dokumentierte und bewies sie in seinem Buch „The Drittes Element des Blutes“. Seine Theorie war radikal anders und nennt sich, die Terrain-Theorie. Die Terrain-Theorie besagt, dass alle lebenden Mikroorganismen und Viren ihren Ursprung im Körper haben und nicht von außen kommen. Er entdeckte die Fermentationsprozesse und stellte fest, dass Bakterien und Viren pleomorph sind. Sie mutieren je nach dem Terrain auf dem sie sich befinden. Viren mutieren im Genom durch virale Baupläne vor ihrer Entstehung eine Art ’viraler Pleomorphismus‘. Zellen stellen virale Konstrukte her und verändern diese dann um sie ihren Bedürfnissen anzupassen. Bakterien die lebendig sind können nach ihrer Entstehung selbst mutieren. Dies ist das genaue Gegenteil dessen, was Louis Pasteur vorgeschlagen hat der besagt, dass Viren in der Natur von selbst auftreten und Krankheiten verursachen. Dies ist unmöglich.

        Viren sind nicht lebendig und haben keine Gehirnfunktion oder irgendeine andere Funktionen, die ein lebender Organismus enthalten würde. Sie sind daher gut geeignet Toxizität aufzulösen weil sie keinen anderen Zwecke haben. Wenn man ein Gewebe aushungert oder vergiftet produzieren die Zellen Viren aus zellulären Zusammenbrüchen denn sie haben keinen Zugang zum gesamten Mikrobiom des Körpers wie Bakterien, Parasiten, Pilze – die alle abbauen, sich davon ernähren und die Toxizität im Körper regulieren. Daher wird ein nicht-lebendes Lösungsmittel von Zellen produziert was man Virus nennt. Es ist als Lösungsmittel zu betrachten welches bei Toxizität von der eigenen Zelle abgegeben wird um es zu zersetzten. Wie Enzyme Lebensmittel zersetzen. Impfstoffe verhindern keine Krankheiten. Das können sie von Natur aus nicht. Impfstoffe führen Proteine ein die, die Immunantwort zur Bildung spezifischer Antikörper auslösen sollen, aber so funktioniert der Körper nicht. Immunität kommt nicht von Antikörpern. Antikörper sind regulierende Wirkstoffe. Es sind nur weisse Blutkörperchen die regulierend wirken und können somit als Teil des Heilungsprozesses angesehen werden. Viele Heilungsphasen werden als Krankheit diagnostziert und verhindern oft mit schädlichen Eingriffen diesen. Jede Zelle produziert Hunderte bis Tausende oder mehr Viren. Alle 72 Stunden wird ein winzig neues aber ähnliches Virus hergestellt, mit dem der Körper Teile reinigt, die der erste nicht getan hat. Kein Impfstoff könnte jemals Immunität auslösen weil der Körper Fremdkörper nicht als nützlich für den Körper erkennt, und so versucht der Körper diese Giftstoffe aus dem Blut zu spülen. Viren arbeiten auf einem von der Zelle vorgegebenen Schloss-und-Schlüssel-System (RNA/DNA). Jede Zelle hat unterschiedliche RNA/DNA, daher ist es unmöglich, dass ein fremdes virales Protein vom Körper irgendeine Erkennung auslösen würde. Es gibt keine erzwungene «Immunität. » Es ist unsinnig und höchst gefährlich – sogar tödlich. Wenn es darum geht, warum Viren wie Windpocken und Masern einmalige Entgiftungen sind, ist die Antwort ziemlich einfach. Denn diese Viren sind Entgiftungen im Kindesalter und sollen das sich entwickelnde Immunsystem stärken. Andere Viren, wie Grippe und Erkältung sind etwas, das man während seines gesamten Lebens erlebt wenn eine Entgiftung ansteht. Ich selber habe eine solche im Kindesalter zuletzt erlebt. Es gibt 320. 000 verschiedene Virusstämme die im Körper inhärent sind. Jedes dieser Viren wird intelligent von Zellen hergestellt und durch Transkription und Translation bestimmt, wie das Virus funktioniert. Die RNA/DNA, aus der sich das Virus zusammensetzt sind Schlüsselsysteme, die es ihm ermöglichen bestimmte Gewebe in und um Zellen und Zellteile mit derselben RNA/DNA aufzulösen. Dies wird stark durch Antikörper reguliert, die spezifische Stoffe und andere toxische Stoffe an das Virus zur Auflösung liefern. Viren und Antikörper arbeiten also als eine Einheit. Wenn der Körper hochgiftig ist, das heisst wenn eine grosse Anzahl von Giftstoffen im Blut schwimmt und im Gewebe vorhanden ist werden die Symptome des Virusabbruchs grösser sein. Von Viren abgebaute Toxine müssen vom Körper ausgeschieden werden. Husten, Schnupfen und Gliederschmerzen lassen grüssen. Wenn Ausscheidungen geschehen sind bindende Nährstoffe von Nöten die helfen ihre ätzende Wirkung zu neutralisieren und dabei behilflich sind sie aus dem Körper zu begleiten. Der Körper kann solche Materie nicht beseitigen ohne sie vorher in winzige Partikel zerlegt zu haben. Viren sind dazu in der Lage wenn das Toxin für lebende Mikroben zu gross ist, ohne zu Tode vergiftet zu werden. Dann wird die Materie aus dem Körper ausgeschieden. Die Heftigkeit der Symptome geben an wie vergiftet der Körper ist und dementsprechen hart arbeiten muss um die Toxine abzubauen und aus dem Körper zu beseitigen. Das bedeutet, dass Symptome wie Husten, Niesen, schwerer Schleim und Fieber zunehmen um diese Substanz aus dem Körper über die Lymphbahnen zu entfernen nachdem sie vom Virus klein genug gemacht worden sind. So funktioniert der Körper. Ohne Symptome kann sich der Körper nicht von Toxizität befreien – Toxine müssen irgendwie ausgestossen werden. Viren sind nicht ansteckend und entstehen nur dann wenn sich im Körper toxische Substanzen befinden die nicht durch normale lebende mikrobielle Methoden wie Phagozyten, Bakterien, Parasiten oder Pilze abgebaut werden können. Aus diesem Grund können Impfstoffe nicht wirken. Hypothetisch wirken sie um das Immunsystem so zu unterdrücken, dass diese Entgiftungen verhindert werden, denn der Körper konzentriert sich ab dem Moment wenn ihm solche Spritzmittel zugeführt werden auf diese und Entgiftungen werden auf Eis gelegt während er sich mit den Impfstoffchemikalien beschäftigt die sich im Körper befinden. Hypothetisch gesprochen, wenn Impfstoffe wirken würden, würde der Körper niemals richtig Giftstoffe entgiften und wie würde sich der Körper dann tatsächlich selbst im Angesicht der Toxizität reinigen? Antwort: Das könnte er nicht. Diese Person würde einen frühen Tod an einer eventuellen Krankheitsausprägung und an einer toxischen Überlastung sterben. Schliesslich werden die Toxine ein Niveau erreichen wo der Körper sie nicht mehr regulieren kann, er wird schwach und stirbt. Viren sind der letzte Ausweg in dieser Hinsicht. Vertraue dem Körper immer, denn er ist intelligenter als der Geist. Fazit, willst du keine Viren im Körper halte ihn sauber und frei von Toxinen!!!!

        1. Ist Ihnen aufgefallen, dass die gewöhnliche Grippe seit 2020 praktisch von der jährlichen Tagesordnung verschwunden ist? Bedeutet das vielleicht, dass alle Grippe-„Fälle“ bequemerweise zu „Covid-Fällen“ wurden?

      5. meinen glueckwunsch an sie wegen ihres kommentars. ich unterstuetze und teile die inhalte zu 100%. dieser kommentar ueberfordert nicht hier, sondern den allgmein desintressierten.
        sie haben die wirkung und aktivitaet des spike proteins sehr deutlcih beschrieben. in meinen nachforschungen bin ich zudem auf graphenoxid gestossen. mit jeder impfunge werden graphenoxid nano partikel verabreicht. graphenoxid ist in der form schaedigend, alsdas das abgestreifte blei resonanzfaehig ist. heisst, mit einer frequenz zwischen 20mHz und 100 mHz, kann von aussen auf die psyche und den koerper eingewirkt werden. das wird durch 5g vonstatten gehen. 5g ist mauerwerkgaengig. heisst wiederum, auf wunsch ist jeder doppelt,drefach,vierfach usw. geimpfte von aussen erreichbar.

        vor dem hintergrund folgender oeffentlich gemachten aeusserungen:

        bill gates: „die menscheit muss auf 500 millionen reduziert werden.“ dies ist sein ziel bis 2025

        christine lagarde vor ein paar monaten: die alten leute sind unproduktiv, das muessen wir aendern. ( beseitigen)

        bill gates vor ungefaehr 10 tagen: alle staaten sollten in antivirenforschung investieren, damit sie sich gegen andere viren schuetzen koennen.

        ist eine chronische lebensgefahr fuer alle gegeben. corona hat ermoeglicht, im speziellen die lockdowns weltweit, dass 5g masten ungehindert weltweit installiert werden konnten.

        usw. und sofort. wir haben spannende,vernichtende zeiten.

        1. Ergänzend zu Ihren Ausführungen bezüglich Graphenoxid ist noch hinzuzufügen:
          1. Es ist auf den Teststäbchen der PCR-Tests enthalten. Ob das auch auf Schnelltests zutrifft, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich nehme es jedoch an.
          2. Es wird nicht nur den mRNA-„Impf“stoffen beigefügt, sondern neuerdings auch den Grippe-Impfstoffen!
          3. Graphenoxid ist giftig. Zudem zieht es den im Körper enthaltenen Sauerstoff an wie ein Schwamm. Diese Verminderung des Sauerstoffgehalts im Körper zieht im Laufe der Zeit gesundheitliche Folgen nach sich.
          4. Man kann versuchen, Graphenoxid durch Einnahme von Glutathion wieder auszuleiten. Bei Glutathion handelt es sich um ein natürliches Antioxidans, das der Körper selber herstellt, jedoch mit zunehmendem Alter immer weniger. Glutathion unterstützt auch die Leber bei der Entgiftung und Ausleitung von Giftstoffen aller Art. Es wird im Internet angeboten.

      6. Na, ich komme aus dem Staunen nicht heraus! Woher haben sie ihre facheinschlägigen Kenntnisse, ihre Approbation, die ihre Prognose wissenschaftlich stützen könnte?
        Iwie passen ihre Aussagen mit der laufend steigenden Lebenserwatung der Menschheit gar nicht zusammen!!! Die Kindersterblichkeit ist dank der Möglichkeit gegen oft tödlich verlaufende Infekte um die vorletzte Jahrhundertwende herum drastisch und recht eindrucksvoll gesunken (Beziehe mich auf Pocken und Diphterie). Dass diese Krankheiten und einige mehr, ihren Schrecken verloren haben, verdanken wir neben dem besseren Hygieneverständniss und den besseren ärztlichen Versorgungsmöglichkeiten vorallem den Impfstoffen! Zweifelsohne gibt es sie, die Nebenwirkungen und manchesmal auch Tödliche! Aber die von ihnen geschilderte Dynamik von Impfstoffen in unserem Körper kommt wohl eher aus der Feder eines „Aluhutträgers“! Nicht dass ich das politische Geschehen gut heißen würde, aber nichts dagegen zu tun, dass die Krankenhausversorgung nicht zusammenbricht… ??? Was können Kranke mit anderen schweren Erkrankungen dafür, dass es jetzt so viele Corona-Kranke in den Spitälern gibt? Wie, ihrer Meinung nach soll das Aussehen mit dem Eindämmen der Pandemie? Sollen einfach alle, die nicht genügend Immunkraft haben daran sterben od ihr weiteres Leben lang an „LongCovid“ leiden? Soll die Gesellschaft (vorallem die junge Generation, die eh schon die Pensionen für die „BabyBoomer“ erwirtschaften müssen) noch zusätzliche Lasten (finanziell, emotional, strukturell,) tragen? Wenn es zur Zeit nur die Impfung gibt, die ich der Pandemie entgegenstellen kann, warum tu ich es nicht einfach? Möglicherweise kommt für die weiteren Auffrischungsimpfungen ein Todimpfstoff, der wohl (nicht ganz verständlich) mehr akzeptiert werden würde? Auch an Behandlungsmöglichkeiten wird geforscht und entwickelt!

        1. Ich beziehe mich in einigen Aussagen auf das Buch: ….Impfen, …. das Geschäft mit der Angst von Lungenfacharzt Dr. med. Gerhard Buchwald, er leistet seit mehren Jahrzehnten unermüdliche Aufklärungsarbeit ob Lehrbuch oder Nachschlagewerk – das Buch ist ein „moderner Klassiker“
          Es zeigt beschreibt viele Impfschäden als Folge der Zufuhr artfremden Eiweißes direkt in den menschlichen Organismus. Weiter zeigt es viele Tabellen und Graphiken die zeigen, das es einen jahrelangen Rückgang der Krankheiten ( z.B. durch mehr Hygiene, sauberes Trinkwasser, besser Lebenqualität…. ) bevor die Impfung einsetzte )
          Weiter beschäftigte ich mich mit Luis Pasteur und Antoine Bechamp

        2. Staunen Sie ruhig weiter… Sie haben die Wahl sich entweder fundiertes Wissen anzueignen, oder weiterhin Menschen, die über einen deutlichen Wissensvorsprung verfügen, da sich sich mutig der schmerzhaften Wahrheit gestellt haben, arrogant als „Aluhutträger“ herabzuwürdigen. Sollten Sie den unbequemeren Weg wählen, werden Sie sich in absehbarer Zeit für Ihren Kommentar schämen und aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Alles Gute für Sie!

        3. Meine Stellung zu den -wie ich glaube,- auffallend tendenziösen Halbwahrheiten von : STAUNENDE LESERIN. Sie bedienen das offizielle Narrativ, in dem Sie Folgendes nicht erwähnen: die aktuellen Hospitalisierungen ergeben sich durch die wachsende Zahl der „vollständig“ geimpften, einerseits typische Nebenwirkungen (z.B. Herzprobleme, Schlaganfälle ect. und Selbstmordversuche wg. Lockdown und Pleiten) und andererseits durch die impfbedingte Zerstörung vom Immunsystem (versch. Krankheiten, die nicht sofort mit der Impfung assoziert werden) . Dazu kommen noch Patienten „MIT Covid“ hinzu. Und schließlich erwähnen Sie nicht, dass es schon längst erprobte und wirksame Medikamente gegen Covid-19 gibt, die jedoch auf kriminelle (todbringende) Art und Weise unterdrückt werden (z.B. Ivermectin, die in Japan, Indien, Mexico ect. erfolgreich ist), damit man folgendes kann : impfen, impfen, impfen. Wer immer noch keine Bedenken hat, lebt auf dem Mond. Wer die völlig gesunden Kinder impft, ist noch weltfremder. Und wer suggeriert, – wie Sie,- dass die jetzigen Impfstoffe sicherer sind, als ein späterer Todimpfstoff sein könnte, der hat wohl INTERESSE am Verkauf der jetzigen Gifte. Einiges deutet darauf hin, dass Sie von unseren Kerkermeistern möglicherweise bezahlt worden sind, um in den Foren eine Art „Impf-Moral für schlichte Gemüter“ zu predigen.

      7. Sehr guter Kommentar!
        Genauso ist es! Leider! Die Menschen haben nichts dazugelernt!
        Die medizinisch/wissenschaftliche Elite spielt Gott auf Kosten von Menschen!!

  5. Wieder einmal sehr gut geschrieben und auf den Punkt gebracht! Es ist nur noch traurig, was hier abgeht, und die meisten machen mit! Viele Menschen in meinem Umfeld und der Familie, die immer kritisch waren, sind mittlerweile voll auf Linie oder haben, wie viele ältere Menschen, einfach Angst!!! Sie schauen ja nur die regionale Zeitung und die Mainstream Medien. Wohin soll das alles noch führen???

    1. Ich mache die gleichen traurigen Beobachtungen und kann es manchmal einfach nicht fassen, warum sonst so intelligenten wachen Menschen komplett das rationale Denken abhanden gekommen zu sein scheint. Wie Sie sagen: Wohin soll das alles noch führen?? Beklemmende Aussichten…

  6. Österreich ?
    Nein !
    Nicht vergessen – hier spielen die USA die erste Geige – Fauci und Gates !
    Die Hampelfrauen und Männer in Europa haben größtenteils nicht die geringste Ahnung, warum die die Anweisungen aus USA ausführen – hier gilt das Need to know-Prinzip.
    Die lesen nur ihre Texte von Teleprompter ab ohne zu verstehen – auch wenn ich neidlos zugebe, daß sie Mundschutz und Nasenschutz aussprechen können – einige sind sogar in der Lage Mund- und Nasenschutz unfallfrei aufzusagen.
    Und ansonsten sind wir hier in Deutschland auch nicht besser dran – die Zwangsspritze war schon vor 2 Jahren entschieden für alle, die sich nicht manipulieren lassen – sie wissen doch : wir impfen 7 Mrd Menschen-Gates !
    Und wenn das wirklich noch 12 Millionen sind – Hut ab – soviel Intelligenz habe ich nicht mehr erwartet !

    1. An dieser Intelligenzrate sind maßgeblich die alternativen Medien „schuld“ sowie mutige Ärzte und Wissenschaftler, die durch ihre Aufklärung dem gesunden Menschenverstand eine Schneise schlugen, und die vor allem auch (siehe Prof. Bhakdi) genau erklärten, was der sogenannte „Impfstoff“ im Körper der Gespritzen anrichtet.
      All diesen mutigen Menschen gilt mein herzlichster Dank!

  7. Der Schrecken kommt nicht nur aus Österreich sondern ist über die gesamte Erde verteilt. Ein Kämpfen lohnt sich nicht mehr,da die Mehrheit der Erdbevölkerung in der Angst vor einem Virus lebt,welcher vor Jahren noch als ein normaler Virus niemanden groß gestört hat.
    Das ganze ist erstaunlich gut inszeniert und kann nur von langer Hand vorbereitet sein. Dass die Menschheit sich so manipulieren lässt,hätte ich nie gedacht. Wer genau dahinter steckt wissen nur wenige. Ich vermute, dass es mit dem Finanzsystem zusammmen hängt, dass in Kürze zusammen brechen wird. Corona ist ideal geeignet die Menschen abzulenken. Dabei ist längst bewiesen dass Corona nicht so gefährlich ist und die Impfstoffe nicht wirken. Ich kann nur jedem empfehlen ein Video aus der Schweiz einmal anzuschauen,welches auf Fakten basiert welchen den ganzen Wahnsinn widerlegt.

    https://odysee.com/@yoicenet2:a/Kati-Schepis:a

    Wir haben unseren Wohnsitz inzwischen auf einer Insel,hier lässt man uns (noch) in Ruhe und wenn der Strom mal ausfällt muss man hier auch nicht frieren. Für alles andere haben wir vorgesorgt.
    Danke Herr Peymani für Ihre immer so treffenden Artikel ,welche uns eine Hilfe waren eine Entscheidung zu treffen,die uns jetzt von Nutzen ist.

    1. Das Ganze hat geistliche Ursachen. Es geht nicht um Volksgesundheit, Klimarettung o. ä. Kampflos ohne Widerspruch alles über sich ergehen lassen – niemals! Es geht in die letzte Runde. Schöne Grüße

    2. na ja – es gibt auf unterschiedlichen Ebenen unterschiedliche Gründe.
      Auf der Teppichetage ist es sicherlich das Finanzsystem – bei den Ledersesselsitzern vermute ich andere Gründe – auf dieser Ebene könnte Geld jederzeit ersetzt werden und Blut nur darunter fließen.
      Meiner Meinung zeigt die Konzentration auf mRNA den Weg – es wird ja nicht eine Behandlung allgemein gefördert – was ja schon seltsam wäre hinsichtlich des normalen Interesse der Elite am Volk – sondern der Einsatz der mRNA-Spritze.
      Viel überzeugender finde ich da einen speziellen Aspekt der mRNA-Spritze, wenn sich sie auf der einen Seite die Gilde der Entscheider ansehen – und auf der anderen Seite einmal nach mRNA und Zellverjüngung gurgeln.
      Ich war sehr überrascht, was da so alles auftaucht !

  8. Lieber Herr Peymani,
    es ist doch davon auszugehen, dass Sie mit ihrer Überschrift den österreichischen Ständestaat (1933/34 – 1938) gemeint haben. Und da sollten sich die geneigten Leser ihrer Artikel – die diese auch zeitweise kommentieren – einmal kurz an die eigenen Nase fassen, um ihre „Pawlow´schen Refelxe“ einmal zu hinterfragen….

  9. Man braucht nicht gerade Hitler zu bemühen: die unselige Periode des Austrofaschismus ist nur deshalb nicht mehr im historischen Bewusstsein, weil dieser nicht so „schlimm“ war wie das, was danach folgte. Und gerade darin liegt die Gefahr – hier ist die Rutschbahn in den Totalitarismus eröffnet. Ich habe mich in meinem Bekanntenkreis unbeliebt gemacht, weil ich die GRÜNEN schon lange für den modernisierten Neofaschismus halte. Von dem korporativen Kapitalismus und der Verachtung formaler Regeln in Gesellschaft und im Recht, über den unreflektierten Bezug zur Natur, der Beschwörung der Gemeinschaft, verbunden mit einem Freund-Feind – Denken, das Carl Schmitt alle Ehre gemacht hätte, nebst sozialpolitischen Verheißungen: da ist deutsches Denken wieder einmal zu sich selbst gekommen. Wie man sieht, scheint in Deutschland und Österreich die Demokratie nicht so tief verankert gewesen zu sein, wie man in Sonntagsreden immer beschworen hatte. Ich befürchte, dass es der „Liberalen Warte“ und ähnlichen freien Medien bald an den Kragen gehen wird.

  10. Das sind genau die Bedenken, die 30 % der Ungeimpften in Österreich haben und die von Politikern und den so genannten „medizinischen Experten“ (im Staatsdienst) gar nicht thematisiert, ja so gar ins Reich der Verschwörung, abgetan werden. So lange weltweit renommierte Experten wie Prof. Bhakdi, Dr. Wodarg u. v. a. mehr gänzlich ins Abseits gestellt, verfolgt und außer Landes getrieben werden, glaube ich kein Wort mehr, das uns von den Staatsmedien und vom Staatsfernsehen entgegenschallt.

  11. Ein guter Artikel, der weder hetzerisch noch „schwurblig“ daherkommt, sondern aufklärt.
    Danke Herr Peymani, Sie sprechen mir aus der Seele.
    Nur sind m.Mn. daran nicht die Österreicher die Überträger des Schreckens, der kommt woanders her.
    Die Österreicher neigen aber zu Übertreibungen, wie meine Mutter zu sagen pflegte. Mein Heimatort liegt fast direkt an der Grenze zu Österreich und so hatte die Familie viele Kontakte im nahen Tirol. Vor 90 Jahren hätten die „wir wollen heim ins Reich“ geschrieen, in einer Vehemenz, die nicht mal im Na.Deutschen Reich zu hören gewesen sei. Es gibt jedoch immer Ausnahmen, die die Regel bestätigen, so wie jetzt bei der Hetzpropagenda gegen Ungeimpfte hierzulande.

  12. „Basis der Impfpflicht ist ein neues Gesetz, das noch durch das Parlament muss. Doch hier gilt eine Zustimmung als sicher. Auch von juristischer Seite wird die Impfpflicht nach Expertenmeinung halten: „Das ist zulässig, das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschieden“, sagte Verfassungsexperte Heinz Mayer zu oe24.“

    Auf was für ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte bezieht sich der sog. „Verfassungsexperte‘ denn da? – Auf das jener abgewiesenen Klage aus Tschechien, in der es weder um Impfstoffe mit einer Notfallzulassung, noch um Impfstoffe ohne Langzeitstudien und auch nur um herkömmliche Totimpfstoffe ging?

    Andere „Verfassungsexperten“ zitieren ja als Vergleich auch gerne die Pockenimpfung herbei, ist ja alles schließlich nur ein Pieks.

  13. @staunende Leserin
    Sie schauen zuviel betreutes Fernsehen. Aber ein Fortschritt ist zumindest,dass sie hier auf der Seite gelandet sind und sich informieren können,was die MSM nicht berichten. Wir haben keine Pandemie und auch die sogenannten Impfstoffe wirken nicht,sonst bräuchte man keine Auffrischimpfungen. Die Intensivstation waren zu keinem Zeitpunkt voll belegt. Ja man hat sogar Patienten aus dem Ausland geholt.Die Babyboomer haben erheblich zum Wohlstand beigetragen und hätten die Regierungen das Geld nicht so veruntreut,könnten wir alle mit sechzig in Rente gehen. Herr Peymani hat dies und vieles mehr in seinen Büchern bestens erklärt. Es lohnt sich da mal reinzuschauen.

  14. Ein sehr guter Artikel, lieber Ramin, der alle Bürger zum Nachdenken bringen sollte, auch die Geimpften. Warum schürt unser sog. Rechtsstaat den die Zwietracht? Um die Geimpften davon abzuhalten, über die geringe Wirksamkeit und die gravierenden Nebenwirkungen der Impfungen nachzudenken.
    Da sowohl die Corona-Infektionen als auch die Impfungen gesunde Menschen betreffen, muss man sich als Gesunder fragen, welches Risiko für eine schwere Erkrankung höher ist: Das einer Infektion oder das einer Impfung?

    1. In der Pfizerstudie starben mehr Menschen in der geimpften Gruppe. Die Studie sollte eigentlich über mehrere Jahre gehen, aber nach 6 Monaten hat man auch die Kontrollgruppe geimpft. Warum? Das Wort Impfstoff ist irreführend. Wenn man mRNA in eine Tomatenpflanze einbringt dann ist die Tomate ein GMO (gentechnisch veränderter Organismus). Was sind die geimpften Menschen? Welche Ideologie steckt dahinter? Technokratie? Transhumanismus? Es kann nur böse enden. Man kann sicher Vergleiche mit 1933 herstellen, aber was jetzt passiert ist noch viel schlimmer, weil es die ganze Welt umfasst.

  15. High, ich glaube, der Schrecken kommt aus Fort Dittrich und wurde an Unwissende mit der Hilfe von heimlich in E.-Dapf-Zigaretten platzierten verschiedenen Virenstämmen, das erste Mal größerflächig getestet. Vielleicht mit etwa 200 Toten. Danach wurden die erfolgversprechensten vier Stämme dann vom anderen Ende der Welt auf einem Markt und weiteren BRICS-Ländern aus auf die Welt los gelassen.

  16. Das traurige daran ist das es auch noch demokratisch legitimiert wird. Leben wir bereits in der demokratischen Endzeit ? Die Produktion von Düngemittel geht seit Monaten stark zurück. Wird als Dreingabe auch bald noch das Angebot an Nahrungsmittel knapper ? Mal sehen wer Schuld ist, das Klima oder Corona ?

    1. Na ja, schuld ist m.Mn. weder Corona noch das Klima, sondern viel mehr die bewusste Angstmache der „Experten“ im sich verdichtenden Chaos in dieser Zeit. Aber als Sündenböcke mögen sie ein Stück weit herhalten, begleitet von den „verantwortungslosen“ Ungeimpften.
      Ich verstehe nicht, warum die Mehrheit der Menschen in Europa absolut keine GV-Nahrungsmittel essen will, aber freiwillig sich so etwas in den Körper injizieren lassen, um es nie mehr loszuwerden.
      Warum wird der vorhandene Totimpfstoff nicht freigegeben?

      1. Das perfide an dieser sogenannten Impfung ist, dass es de Facto eine induzierte autoimmune Zellzerstörung auslöst.
        (Bei einer normalen Impfung wird ein abgeschwächter Erreger in den Körper eingebracht vereinfacht gesprochen und das Immunsystem lernt an diesem abgeschwächten Erreger wie er aussieht, zerstört den und merkt sich das Aussehen und wenn dieser als richtiger Erreger kommt sagt sich das Immunsystem dich kenne ich und zerstört den Erreger). Das hätte man auch mit dem Covid 19 Erreger machen können, hat man aber nicht sondern man hat den Bauplan für das Erkennungsmerkmal in den Körper eingebracht die sog. mRNA, verpackt in diesen Lipid-Nanopartikeln und jetzt werden gesunde Körperzellen dazu gebracht ein fremdes Erkennungsmal zu produzieren und an die Zelloberfläche anzuhängen. Das Immunsystem macht wozu es seit 50-tausenjahren trainiert wurde, es erkennt da ist ein fremder Erreger und zerstört ja nicht nur dieses Spike-Protein sondern die Zelle die das Spike-Protein trägt. Diese Impfung ist nichts anderes als eine programmierte autoimmune Zellzerstörung. Dann muss man sich fragen warum wohl…… ist auch alles bekannt aber für hier zuviel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: