Eine unbekannte Nachwuchsreporterin der ARD bekommt den heutigen Klodeckel. Während einer der zahllosen Pausenfüller rund um die Wahl des Bundespräsidenten meldete sie sich vom Brandenburger Tor mit einem Stimmungsbericht von der „Fanmeile“. Zu sehen waren einige hundert Menschen, die bei strahlendem Sonnenschein auf der breiten Prachtstraße flanierten und sich zwischen Musikauftritten und Würstchenbuden entscheiden mussten. Die junge Journalistin der ARD verkündete freudestrahlend, dass die „Fans der Bundesregierung zum Feiern“ zusammengekommen seien. Unfassbar! Liebes Mädchen, jetzt hör mal zu: Dass sich da ziemlich viele Leute auf der Straße rumdrückten, lag vor allem am tollen Wetter. Und wo ein bisschen Musik gemacht wird und es was leckeres zum Futtern gibt, da kommen die Menschen eben gerne vorbei. Außerdem hatten die Kinder schon den ganzen Tag daheim gequengelt, was liegt da näher, als ein bisschen an die frische Luft zu gehen? Du magst ja eine Riesenkarriere beim Staatsfernsehen anstreben, aber bitte nicht so plump! Niemand hat die Bundesregierung gefeiert, ok?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: