Die Garmisch-Lüge: Wie eine unbescholtene Amerikanerin zum Hassobjekt wurde

luege photo
Schwerdhoefer / pixabay

Es sind wahrlich gruselige Zeiten. Seit einem halben Jahr passieren nicht nur in Deutschland Dinge, die man sich noch zu Silvester nicht einmal im schlimmsten Alptraum hätte vorstellen können. In atemberaubendem Tempo wurde der verbliebene Rest funktionierender Gesellschaftsstrukturen, die nach dem Merkelschen Meteoriteneinschlag des Jahres 2015 übrig geblieben waren, dem Erdboden gleich gemacht. Von einer gespaltenen Gesellschaft zu sprechen, trifft es schon lange nicht mehr – Deutschland ist ein zerrissenes Land, in dem inzwischen niemand mehr sicher sein kann, Teil der Solidargemeinschaft zu bleiben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt. Leicht gerät man dieser Tage ins Visier von Medien, Politik und Strafverfolgung. Alles, was es braucht, ist der Verdacht, man könne sich nicht Corona-konform verhalten haben. Dies musste nun auch eine junge Amerikanerin erfahren. Die 26-Jährige war der massenhaften Verbreitung des Coronavirus angeklagt, nachdem sie trotz eines ausstehenden Testergebnisses bei einem  Kneipenbesuch in Garmisch gesichtet worden war. Doch nicht etwa die Justiz saß ihr tagelang im Genick, sondern die Richter auf den politischen Bühnen und deren Henker in den Redaktionen. Umgehend hatten die polit-medialen Ankläger einen Kampfbegriff parat, mit dem die junge Frau zum öffentlichen Abschuss freigegeben worden war. Das verblödet gegenderte Etikett der „Superspreaderin“ wurde ihr auf die Brust geheftet, verbunden mit martialischen Sportpalastreden, in denen sich mancher Kommentator in einen Rausch steigerte, der ihm den Speichel aus dem Mund liefen ließ.

Nicht ein Leitmedium, das es sich verkneifen konnte, die vom Bayerischen Rundfunk verbreitete Räuberpistole einer „Superspreaderin“ aufzugreifen

Die von Markus Söder als „Musterfall für Unvernunft“ gebrandmarkte US-Bürgerin darf sich glücklich schätzen, dass die Garmisch-Lüge aufflog, bevor Bürgerwehren die Sache in die Hand nahmen. Fast eine ganze Woche lang hatte sie sich einer wahren Treibjagd ausgesetzt gesehen, nachdem sie für die bevorstehende Auslöschung des beliebten bayerischen Skiortes verantwortlich gemacht worden war. Inzwischen ist klar: Der vermeintliche Corona-Ausbruch in Garmisch-Partenkirchen hatte nichts mit der Amerikanerin zu tun. Das Ganze ist – um in Söders Jargon zu bleiben – ein Musterfall für die grassierende Corona-Hysterie. Kein Leitmedium, das es sich verkneifen konnte, die vom Bayerischen Rundfunk verbreitete Räuberpistole einer „Superspreaderin“ aufzugreifen. Jeder dichtete noch ein wenig mehr hinzu, immer neue „Experten“ und Lokalpolitiker hatten ihren großen Auftritt. Selbst die Redaktion der ARD-Tagesschau, die ansonsten gerne darauf verweist, dass Messerstechereien mit realen Toten nur Ereignisse von lokaler Bedeutung und einer überregionalen Berichterstattung nicht würdig seien, wollte auf den Horror der von der BILD-Zeitung zur „potentielle Killerin“ gestempelten Hotelangestellten keinesfalls verzichten. So ist das eben in einer Zeit, in der Zeitungsmeldungen und Fernsehnachrichten sorgfältig danach ausgewählt werden, welche politischen Botschaften zu transportieren sind. Nun also wissen wir: Alles Lüge. Ändern wird dies den Kurs des polit-medialen Kombinats allerdings weder in Sachen Corona, noch bei irgendeinem anderen Thema.

Eine aufgeflogene Lüge taugt immer noch mehr als eine, die nicht erzählt wird – bis zum nächsten Corona-Märchen wird es also nicht lange dauern

Unterdessen hat die Tagesschau auf ihrer Internetseite immerhin so etwas wie Abbitte geleistet und den Fall klargestellt. Viel mehr darf man heutzutage von Journalisten offenbar kaum noch erwarten. Von Politikern sowieso nicht. Corona wird gebraucht. Und eine aufgeflogene Lüge taugt immer noch mehr als eine, die nicht erzählt wird. Dass eine Handvoll Corona-Positive zu verzeichnen waren, die sich auf anderen Wegen angesteckt haben und der 26-jährigen Amerikanerin nie begegnet sind, bleibt eine Randnotiz, die bei der breiten Masse kaum noch Beachtung findet. Es wird nicht lange dauern, bis das nächste Corona-Märchen erzählt werden wird. Als kleiner Trost mag da gelten, dass es gefundene Brieftaschen und herumliegende Bündel voller Geldscheine auch nur so lange gab, wie die Willkommensparty organisiert werden musste. Möglicherweise brauchen wir unsere Intelligenz also schon in einem Jahr nicht mehr durch erfundene Superspreader-Stories beleidigen zu lassen. Dann werden wir bekanntlich auch nicht mehr im Trump-Zeitalter leben, zumindest sind deutsche Berichterstatter sich da sicher. Ab November müssen „Superspreader“, die durch die Gassen gejagt werden, wohl aus einem anderen Land kommen. Ungarn böte sich an, Russland sowieso. Im Grunde geht aber auch jedes andere europäische Land, nachdem mittlerweile niemand mehr in Merkels Willkommensorchester mitspielen will. Die US-Bürgerin aus Garmisch hat in jedem Fall nicht nur den Corona-Hardlinern, sondern auch dem Anti-Trump-Kartell gute Dienste erwiesen. Und darauf dürfte es so manchem Berichterstatter in erster Linie angekommen sein.

 

Weltchaos

Mein aktuelles Werk Weltchaos erhalten Sie ebenso wie das Vorgängerbuch Chronik des Untergangs auf Wunsch signiert. Die beiden signierten Taschenbücher sind auch im Doppelpack erhältlich. Hexenjagd und Das Grauen gibt es ebenfalls im Buchhandel. Spukschloss Deutschland erhalten Sie als Ebook.

27 Kommentare

  1. Solange die bürgerliche Mitte schweigt, wird das alles weitergehen.

    Guantanamo war die Cäsur, vielleicht noch verständlich als Überreaktion auf den Schock der Anschläge auf das WTC, aber als auch nach Monaten keine Kurskorrektur erfolgte, und faktisch die gesamte westliche Welt zustimmte, war klar das wir dabei waren unsere Werte zu verraten.

    Ich bin z.B. entsetzt zu hören unter welche Begründungen und Umständen man heute in Neuseeland Menschen in Isolierungslager sperrt, nur wegen Corona-Verdachts und ich weiß der Tag wird kommen wo das auch in Deutschland geschiet und ich bin erschrocken zu ahnen wie die wörtlichen Begründen lauten werden.

    Hat jemand einmal Original-Zeitungsartikel zur Eröffnung des KZ Dachau, aus der damaligen Presse, gelesen?
    z.B.:
    http://www.vulture-bookz.de/imagebank/Dokumente/pages/1933-03-21~Bekanntmachung_KL_Dachau.html

  2. Du hast das Land erschüttert, hast es zerrissen; heile seine Risse, denn es wankt!
    Psalm 60,4
    „Von einer gespaltenen Gesellschaft zu sprechen, trifft es schon lange nicht mehr – Deutschland ist ein zerrissenes Land, in dem inzwischen niemand mehr sicher sein kann“, so schreibt am 21.09 2020 Ramin Peymani auf seinem Blog .
    Und das stimmt in jeder Beziehung.

    Wir leben in Zeiten, in der unterschiedliche Auffassungen im Umgang mit der Corona-Krise die Gesellschaft spaltet.
    Der Riss geht unmittelbar durch Familien, Freundschaften, Parteien, Gesellschaftsgruppen. Wir sind mit der Angst vor einem Virus konfrontiert und gleichzeitig mit der Sorge um den Verlust unserer Freiheit und des Wohlstands. Wir sind hin und hergerissen zwischen Sinnhaftigkeit und möglicher Unsinnigkeit vieler Anordnungen.
    Die Sorge und Unsicherheit macht Menschen krank, hilflos. Sie sind innerlich zerrissen wem oder was sie glauben sollen.
    Viele Annehmlichkeiten des Lebens drohen wegzubrechen und es bildet sich ein giftiges Klima welches den Boden für neue Spaltpilze nährt. Fanatismus ,Verdächtigungen und Denunziation sind seine üblen Ausläufer.
    Es geht ein Riss durchs Land, von einem Ruck ist schon lange keine Rede mehr.

    „Herr heile diese Risse!“ Das ist eine Bitte die wir an Gott richten können, um die zeitliche oder persönliche Situation zu heilen. Doch wer die Bibel kennt und ihr glaubt, weiß, dass Ereignisse, wie die in der wir uns befinden, dort prophezeit werden.
    Deswegen kam der Heiland der Welt, der Retter und Erlöser auf diese Erde um uns Heilung von den Folgen der Sünde – die die Welt ins wanken bringt – und Heilung von allen unseren persönlichen Sünden anzubieten. Sein Kreuzestod ist das erkennbare Zeichen. Durch den Glauben daran, wird dann auch der Riss geheilt, der zwischen den Menschen und Gott wegen der Sünde entstanden ist. Seine Auferstehung ist das Zeichen seiner Göttlichkeit.
    Kommen sie zu diesem Heiland!
    Denn bald wird er alle, die an ihn glauben in den Himmel holen. Auf der Erde wird dann, so beschreibt es die Bibel u.a. in Offenbarung, ein antichristliches System seine grausame Vielfalt nach und nach entfalten.

  3. Lieber Herr Peymani,
    grundsätzlich schätze ich Ihre Artikel, aber diesmal bin ich von Ihnen leider enttäuscht. Alleine die Überschrift: „Garmisch-Lüge“ und „Unbescholtene Amerikanerin“ suggeriert schon quasi, dass die Dame unschuldig wäre. Woher wissen Sie eigentlich so genau, dass sie unbescholten ist? Konnten Sie diese Information über die Staatsanwaltschaft erfahren? Und wenn ja, mit welcher Berechtigung erteilt die STA einem beliebigen Anfragesteller Auskünfte über das Strafregister irgendwelcher Personen?

    Doch nun zu Ihrem Artikel. Ich entnehme daraus in keiner Weise irgend ein Argument, geschweige denn einen Beweis, dass die Vorwürfe gegen die Dame unberechtigt wären.
    Fest steht wohl zweifelsfrei, dass die Dame typische Covid-Symptome aufgewiesen hatte und daher getestet wurde. Das Ergebnis sollte sie in ein paar Tagen erhalten. Weiters steht fest, dass die Dame vor dem Erhalt des Testergebnisses mehrere Bars besucht hatte. Alleine schon diese Skrupellosigkeit ist meines Erachtens in keinesfalls zu entschuldigen, unabhängig davon, ob sie nun Niemanden, 2 Menschen, oder gar 100-te angesteckt hat. Warum konnte sie nicht auf Party verzichten, ein paar Tage zu Hause bleiben und das Testergebnis abwarten, welches ja schließlich den Beweis erbracht hatte, dass sie infiziert war.
    Ich hoffe nun, dass die eventuelle Schuld der Dame in einem ordentlichen Verfahren geprüft und sie gegebenenfalls dann auch zur Verantwortung gezogen werden kann.

    1. Sehr geehrter Herr Schaupper,

      selbstverständlich respektiere ich Ihre Sichtweise. Sie vermischen allerdings Wahrheiten, Halbwahrheiten und Unwahrheiten in Ihrer Antwort. So hat die junge Frau genau eine einzige Bar besucht und war durch das Gesundheitsamt offenbar unzureichend darüber unterrichtet worden, was zu tun ist. Leider eignet sich das Thema Corona für keine Diskussion. Wer mit Begriffen wie „Schuld“ hantiert und nach den Strafverfolgungsbehörden ruft, zeigt, dass er der Panik erlegen ist. Hätten Sie so auch in der Vergangenheit bei Überträgern des Grippe-Virus argumentiert? War jeder Kranke, der sich ins Büro geschleppt und andere angesteckt hatte, schon bisher für Sie ein Krimineller?

      Beste Grüße,
      Ramin Peymani

      1. Danke für Ihre Rückmeldung. Aber Ihre Überschrift war für mich doch wirklich etwas unangemessen und zu reißerisch. Ob das Gesundheitsamt möglicherweise nicht ausreichend korrekte Instruktionen gegeben hatte oder nicht, ist m.E. unerheblich. Inzwischen weiss ja wohl jeder zivilisierte Mensch mit ausreichendem Intelligenzquotienten, dass bis zum Ergebnis des Tests Zurückhaltung geboten sein sollte. Ich selbst bin ganz sicher nicht der Panik erlegen, kann allerdings nicht verstehen, wie manche Menschen in Anbetracht der vielleicht zwar etwas übertriebenen Corona-Massnahmen alleine schon im Eigeninteresse nicht wenigsten für heuer auf Partys und Urlaubsreisen in Risikogebiete verzichten können.
        Es stellt sich wirklich die Frage, ob es wtatsächlich die Ideallösung wäre, man würde auf Masken und sämtliche sonstigen Massnahmen verzichten und alle würden sich untereinander anstecken, bis Herden-Immunität erreicht ist. Die zig-tausend Kollateral-Toten müssten dabei in Kauf genommen werden, denn es wäre dann leider ihr Pech, zu schwach gewesen zu sein.

        LG

      2. Vielen Dank für diese klaren Worte ! Für mich ist es mehr als erschreckend, mit welcher Hingabe Panik und Hysterie ausgelebt werden. Dazu noch der – typisch deutsche ! – Ruf nach Strafe und „zur Verantwortung ziehen“, was ja den angstgepeinigten Hysterikern nicht mehr und nicht weniger als die gesellschaftliche Existenzvernichtung und das materielle Ausbluten von „Schuldigen“ bedeutet ! Solche „Menschen“ sindn für mich schlimmer als die ärgste Pest !

    2. Sehr geehrter Herr Schaupper,
      Ihre Sorge um die Gesundheit des gesamten Deutschen Volkes ist wirklich äußerst rührend!
      Hoffentlich bleiben Sie Ihrer harten Linie treu und nennen auch jeden, der Alkohol verkauft, ausschenkt, oder zum Konsum desselben auffordert „skrupellos“! Wobei in diesen Fällen die Todeszahlen noch um ein Vielfaches höher liegen, als beim pööösen Pest….äääh: Coronavirus!
      Und bitte auch die Abtreibungsbefürworter nicht vergessen. Anfang April 2020 hatten wir gemäß meiner Erinnerung etwas mehr als 600 Tote, die mit dem Coronavirus in Kontakt waren (ob diese Zahl angesichts der Fehlerrate des PCR-Tests stimmt und ob die dann auch noch daran gestorben sind – wer weiss das?), aber bereits 120.000 Abtreibungstote (Babys!).
      Mein Fazit: Aufgepuschte Coronahysteriker sind wirklich keine Hilfe im friedlichen, sozialen Zusammenleben!

      1. Vielleicht haben Sie Recht und irren sich nicht. Sollen sich Alkoholiker doch selber zu Tode saufen und Corona-Infizierte sollen doch andere anstecken, auch wenn dabei einige ins Gras beissen. Mir ist es im Grunde egal, denn ich selber schütze mich angemessen, ohne im geringsten in Panik zu verfallen und verzichte für heuer nur auf ganz wenige Dinge.
        Sollte ich dennoch plötzlich Civid-Symptome feststellen und einen Test machen, würde ich erst recht nicht in eine Bar gehen, ehe ich das Ergebnis der Tests erfahren habe. Vermutlich leide ich aber nur an mangelnder Partygeilheit.

        1. Sehr geehrter Herr Schaupper, was ich von Ihnen lese , zeigt mir ganz genau dass Sie dem Wahnsinn aufgesessen sind. Natürlich dürfen Sie völlig unaufgeregt den Hygiene Maßnahmen frönen. Aber Sie widersprechen sich. Denn Sie sind eben auch von Vorverurteilungen geprägt. Es mag sein, dass die Frau nicht nachgedacht hat aber sie so zu behandeln ist ein starkes Stück. Ich hoffe das die Frau Anwälte hat , die den Verleumdern Beine macht. Wo sind wir nur hingekommen? Täglich erlebt man Unfassbares. Das muss aufhören. Derjenige der Angst hat ins Freie zu gehen , soll zu Hause bleiben. Seit Jahrtausenden leben die Menschen auf der Erde und gerade 2020 soll Covid 19 das Ende bedeuten. Niemals. Und das beweist jede Statistik.

          1. Lieber Sprachlos,
            ich sehe, in diesem Forum versteht mich niemand. Daher möchte ich es auf den Punkt bringen. Unabhängig davon, ob man diesen Virus für völlig harmlos oder aber gefährlich hält, kann ich nach wie vor nicht verstehen, weshalb sich die Dame nicht aus Rücksicht Ängstlichen gegenüber für 2 Tage mit Partyfeiern zurückhalten konnte. Ist das soooo schwer zu verstehen? Aber möglicherweise hat sie es sogar absichtlich gemacht.
            Aber jetzt habe ich wirklich genug von diesem Thema.

          2. Wahre Worte….genau das ist es….seit Jahrtausenden.
            Und genau so lange leben wir wohl mit Viren zusammen.

            Und können uns wehren !

        2. Sehr geehrter Herr Schaupper,
          Zitat:
          >> Unabhängig davon, ob man diesen Virus für völlig harmlos oder aber gefährlich hält, kann ich nach wie vor nicht verstehen, weshalb sich die Dame nicht aus Rücksicht Ängstlichen gegenüber für 2 Tage mit Partyfeiern zurückhalten konnte. <<

          Nochmal: SIE verstehen m.E. die Lage offenbar nicht! Sollen also Ihrer Meinung nach jetzt und für alle Zeit ALLE Menschen immer zuhause bleiben, weil sie sonst womöglich (im Falle Corona sogar eher unwahrscheinlich) irgend jemanden krankmachen, mit dem Auto anfahren, mit Schnupfen anstecken, als Passivraucher schädigen, oder mit ihrem Körper-/Mundgeruch psychische Traumata bei Hygienehysterikern auslösen?
          Hyper-Ängstliche (anders kann man das in dieser inszenierten PLandemie nicht nennen) können sich auch selber um ihre Sicherheit kümmern! Eigene psychische Probleme müssen nicht immer die anderen lösen. Dafür gibts Spezialisten.

          Wer Freiheit zugunsten der Sicherheit aufgibt, wird beides verlieren!
          (Benjamin Franklin)
          Wir sind dank der vielen Obrigkeitsgläubigen und Schlafmichels gerade auf dem allerbesten Wege, genau dieses auf Generationen hinaus zu erleben!!

          1. Lieber Fataler Error, ich verstehe die Lage sehr wohl. Doch jetzt noch einmal – ich sagte doch nicht, dass alle Menschen für alle Zeit zu Hause bleiben sollen, sondern diese Person nur für einzig 2 Tage bis zum Ergebnis des Tests. Ist das so schwer zu verstehen? Ich persönlich fürchte mich nicht und habe inzwischen in ein paar Wochen Urlaub in Ostösterreich und einen Monat später sogar in Italien gebucht.
            Aber falls ich nun plötzlich Fieber bekäme und man mich testet, würde ich aus Rücksicht auf andere Menschen die paar Tage bis zum Testergebnis nicht gerade in Bars verbringen, unabhängig davon, dass ich dazu wohl keine besondere Lust verspüren würde. Verstehen Sie mich vielleicht jetzt endlich? In meiner Freiheit fühle ich mich übrigens in keiner Weise beeinträchtigt, nur weil ich im Kaufhaus eine Maske anziehen und mit Fieber lieber zu Hause bleiben soll.

  4. [„ja, Werter Ramin, der Jesuitische-kriminelle private kommerzielle „Staats“Konzern BAYERN, vertreten durch den BLAU-WEI SS en SÖDERLAPPEN CEO der CSU GmbH, operiert im geschäftstüchtigen WILLKÜR-Opern-andus Modus, “ Wie es „UNS“ beliebt“ . Geschäftsordnungen und Geschäftsbedingungen, „Gesetze“ genannt hin oder her, solange sie in der privaten kommerziellen Ehrenhaftigkeit und darin ordnungsgemäß sich verhalten und daran ge-halten wird. Dies tun sie von Flens-Passau grad nicht. Nie getan, seit mehr als 107 Jahren Volksverrat und Erpressung, Seelen und menschenVerkauf, gegen BONDS as legal tender against all debts, private and public under private Commerce. Darum nennen sie es ja “ HANDELS-KRIEG. Ist aber immer noch der ein und der selbe Weltkrieg…nur, weil die HLKO von 1907, 2.Fassung immer noch geltend ist, wird sich daran tüchtig abgearbeitet. Täuschen-Tricksen-töten erlaubt. Glaido False Flag Operations an der Tagesordnung. Siehe Urteile von DenHaag vom März 2012, so auch das Limbach-Urteil, darin wird klar geurteilt, dass das Land des Deutschen Volkes von einer NGO i.A der West-Alliierten über reine Handelsform mit den Füßen getreten wird. Seit dem Mauerfall fiel die BRD GmbH und die DDR GmbH durch den gelenkten STAATSBANKROTT in die daraus entwickelte TreuhandGes.Germany Ltd. Sitz in Delaware D.C Verwaltungssitz Berlin. Auch im Staatsbankrott unterwegs. Auf sozialistischen sozialisierten Kosten, getragen durch den BÜRGEn. das PESONAL der Nation DEUTSCH. Schaut auf den PERSO und haltet diesen unter die ROTH oder BLAUlicht-Lampe !!! Uiiiiiihhhh.

    Dieses Mädel ist nicht die einzige, die dieser bösen jesuitischen Diktatur nebst der privaten kommerziellen BLAUEN msm, die sich fälschlicherweise ÖffRe….öfff öfff….(666) nennt, die hier wider allen Geschäftsordnungen und Geschäftsbedingungen des ehrbaren Kaufmanns verhalten und SERVI sind. Lügen ihr Geschäft ist. Und das staatstragend. Jüngts wurde eine Canadierin und Deutsche am Heimflug, Durchreisepunkt am Schalter in München, trotz eines ärztlichen Attestes KEINEN SÖDERLAPPEN tragen zu brauchen, was auf einem voran gegangenem Flug, ohne Probleme war und akzeptiert wurde, aber von der Weitereise per Willkür, massiven körperlicher Vergewaltigung von der FluPOL und dann BUPOL in die Taufkirchner Psycho-Klinik eine private kommerzielle kboGmbH entführt, wider ihres Willens, und dort unter Zwang durchgetestet von A-Z ohne dass diese irgendwelche Verträge mit den GeschäftsTypen abgeschlossen hatte. Das aufgehalste Rechnungsangebot der kbo war 340EURO / Tag plus TIERSTEUER. Hier wurden internationale Rechte und Verträge aufs schäbigste gebrochen. Das IPhone wurde konfisziert und der Canandierin und Deutsche, nicht DEUTSCH, der Fiktion, bis heute noch nicht zurück gegeben. Was somit unter willkürlichem Diebstahl und Enteignung fremden Eigentums den Tatbestand erfüllt. Es ist anzunehmen, dass alle Daten wohl ausgelesen wurden. Sie wurde wie eine Verbrecherin auseinander genommen und in Handschellen abgeführt und deportiert. Als CORONA quasi zur Vergewaltigung. Rechtswege sind auf dem Weg gebracht. Nach 5 Tagen wurde sie „ entlassen“ !!

    Was wurde aber aus ihr gezogen? Sehr wertvolle DATEN, die wider ihres Willens und ohne Vertragseinwilligung durch die TESTS von A-Z gestohlen wurden um damit zu handeln. JEDER Blut-Test, CORONA-Test, die Sticks in Hals und Rachen ist nicht nur eine Beschädigung des unverletzlichen Körpers, sondern perfider Diebstahl von persönlichen Informationen, die den privaten kommerziellen Laboren verkauft werden. Von den anderen persönlichen Daten mal abgesehen. Das ist nur keinem so klar bewußt, was für ein Mio-schwerer DATEN-HANDEL damit betrieben wird, damit die DATA-RELIGION-Ideologie ihre Daseinsberechtigung erfüllt um weiter erfolgreich zu lügen und zu betrügen, ihre Excel-Phantasie-Zahlen eben durch die ProlPolitBüro Angestellte, Politiker genannt, staatstragend zu veerkaufen. Wenn gewünscht kann Literatur und Filme aufgelistet werden, wie ALT diese Hellywood-Drehbücher sind, die die in die PRAXIS umgesetzt werden, eben für den geplanten System-Change ganz teuflisch nach LINKS. NWO genannt. .

    Die Jesuiten, die den KonzernGroup ‚vaticanstate‘ mit den 12 Familien der BlackNobility führen, sind teuflisch und kriminell. So auch die Vorgehensweise ihre Bayuwarischen CEO mit dem blau-weiß kariertem SÖDERLAPPEN und dem teuflischen Grinsen dahinter, welches eines Tages dem Träger durch die göttliche Botschaft, auf die der Aloisius im Hofbräuhaus immer noch geduldig wartet, überbracht werden wird, mit dem Marschbefehl in den Feuersee. So die Offenbarungen un NeuBabylon kracht dann auch wieder in sich zusammen. Geduld ist gefragt. So schauts aus, das Wort “ Demokratie“ und “ Im Namen des Volkes“ “ Recht u. Freiheit “ GG und Verfassungen, die GÜLTIGEN, nicht geltenden, sind schon lange Makulatur und werden als Vorhang auf der brauen Bühne und der dar gebotenen HellywoodShow vor allen begeistert applaudierenden zahlenden aber dumm gehaltenen Zuschauern bis in die letzten Reihen gefeiert, aber dass dies ebenso eine Vergewaltigung aller Rechtsgrundlagen des Landes sind, wird nicht erkannt. Die oberen Logen mit ihren Logenbrüdern, die lassen die Rothschildschen Champagnergläser klingeln, ihre Götterdämmerungen feiern sie mit “ Freude an die Ode“ weil die OffShoreKonten überquellen. Das sind Fakten. Nur verstanden wird es immer noch nicht. „]

    1. Eine Korrelation ist keine Kausalität.
      Wenn dort, wo viele Störche nisten, auch viele Kinder geboren werden, beweist das auch nichts.

      1. Wenn aber diverse Studien angeblich belegen, dass 5G die Gehirnaktivitäten beeinflussst und das Immunsystem massgeblich schwächt, dann bestünde doch durchaus eine Kausalität, oder nicht?

        Anders wäre es, wenn man z.B. einen Virentest hätte, der nur für Laborzwecke, nicht aber für Diagnosezwecke am Menschen zugelassen ist, weil er u.a. eine viel zu hohe Positiv-Fehlerrate hat (sagen wir mal: 1% bis 2%). Und der zudem auch nur das Vorhandensein eines bestimmten Genschnipsels eines ganz speziellen Virus erkennt (ohne Feststellung, wie viele Schnippsel vorhanden sind, wie alt die sind, etc.), und man dann aus 100.000 solcher Tests am Menschen z.B. „1.500 NEUINFEKTIONEN“ ableitet, dann wäre das aus meiner Sicht keine logische Kausalität.
        Noch unlogischer wäre es sogar, wenn man dann diese Tests ausweiten würde, auf z.B. 200.000/Tag und dann die Ergebnisse (sagen wir 3.000 postive Ergebnisse) als „massiven Anstieg der Fallzahlen“ für politische Verbrechen an der Menschheit deklarieren würde!
        Aber gottlob liegt sowas weit außerhalb jeglicher Vorstellungskraft.

  5. Als Mitglied der Risiko Gruppe 1 (älter als 70), sehe ich es als meine Pflicht an, mich mit allen Möglichkeiten vor einer Ansteckung zu schützen. Das Vermeiden aller sozialen Kontakte ist der beste Schutz auch wenn man Einkaufen muss.
    Wer das Risiko von Essen gehen, Barbesuchen oder Versammlungen jeder Art auf sich nehmen will, muss damit rechnen infiziert zu werden. Es sollte in einer Demokratie möglich sein selbst zu entscheiden wieviel Risiko ich eingehe. Die Barbesucher haben sich entschieden für soziale Kontakte und müssen eben dann mit dem schlimmsten Folgen rechnen. Ich hoffe dass Herr Schaupper nicht am Strassenverkehr teil nimmt, das Risiko einem rücksichtslosem Teilnehmer zu begegnen ist wahrscheinlicher. Echte Demokraten sind gegen jede Zwangsverordnung zu Gusten der individuellen Entscheidung.

    Das Risiko der Pest oder anderer Seuchen wurden schon früher von Juden oder Hexen Verbrennungen erfolgreich gemeistert. Heute vor allem von der Mainstream Presse gefördert. Antiamerkanismus ist nur eine andere Spielart von Antisemitismus in Europa. Nicht ohne Grund verlassen viele Juden vor allem die sozialistischen Länder Europas. Dafür werden halt Menschen aus realen Seuchengebieten importiert.

  6. Sehr geehrter Herr Ferlmann, gut, dass Sie darauf hinweisen. Ich hatte schon vor längerer Zeit davon gelesen, dass 5G das Immunsystem beeinträchtigen kann und dadurch auch der Verbreitung von Corona Vorschub leistet. (z.B. https://www.dcclothesline.com/2020/07/25/faucis-nih-study-reveals-5g-tecnology-can-produce-coronavirus-in-human-cells/; https://factor.niehs.nih.gov/2020/1/community-impact/5g-technology/index.htm) – Die Auswirkungen von 5G auf Mensch & Umwelt sind NICHT final geprüft! Das dürfte es gar nicht geben, dass eine solche Technologie ungeprüft auf die Menschheit losgelassen wird – wir werden hier gerade selbst zu Versuchskaninchen!

    1. Das Schwächen des Immunsystems würde aber nicht nur der Verbreitung von Corona dienlich sein sondern der verbreitung jeder Krankheit und dem Ausbrechen all jener, die wir bereits in uns tragen und nur darauf warten, dass das Immunsystem geschwächt wird. Es fehlen irgendwie die massenhaften Ausbrüche anderer Krankheiten, ja, es scheint sich sogar eine wundersame Heilung über das Land verbreitet zu haben, denn bei vielen Krankheiten sind die Fallzahlen rückläufig. Das passt mit der Immunsystem-Theorie nicht zusammen.

      1. Wäre aber logisch: wenn man z.B. bei 5.000 Grippetoten mittels Test den Genschnipsel eines …sagen wir… Coronavirus finden würde und diese Toten dann dem C.-Virus zuschreiben würde, dann hätte man z.B.exakt das Ergebnis, was wir derzeit haben: Keine Übersterbichkeit, deutlicher Rückgang bei Grippetoten, aber dafür viele Coronatote.
        Möglicherweise ist der C.-Virus aber auch so derart agressiv, dass er andere gefährliche Viren, wie z.B. Grippeviren, abtötet? Das werden wir wissen, wenn wir alle geimpft sind und C. uns nichts mehr anhaben kann. Dann müssten die Grippefälle weiter auf radikal niedrigem Niveau bleiben, ohne das noch Menschen an Corona sterben. Das wäre toll!

  7. Ein übler Lügenapparat gegen die BürgerInnen dieses Landes wurde hier installiert.
    Die Politik steuert das Ganze, die Medien gestalten ein immer größer werdendes Lügenkonstrukt, die Justiz schützt in immer größerem Umfang Verbrecher und der sogenannte Verfassungsschutz schützt die, diejenigen, die die Verfassung mit Füßen treten.

    1. Aber Herr Lippert,
      das wäre ja dann schon beinah perfekt organisiertes Verbrechen!
      Fehlt dann nur noch, dass Sie behaupten, da stehen kommerzielle Interessen menschenverachtender privater Industrien im Hintergrund, die über ihre Lobbyisten das Ganze steuern und Medien, Politiker, Ärzte, Wirrologen und ganze Klinikabteilungen mit sehr viel Geld korrumpieren!
      Lassen Sie doch bitte die Kirche im Dorf. Menschen in aufgeklärten Demokratien wären zu so etwas doch niemals fähig!

  8. Es war für mich sonnenklar, dass die ach so regierungstreue ARD-Tagesschau diesmal ihren Senf dazugeben würde, es passt ihr ins Bild, ging ja gegen die bösen Amis. Es ist alles so vorhersehbar, so gelenkt vorhersehbar. Waren wir vor Wochen noch bei den Denunzianten sind wir jetzt eine Stufe weiter, bei den Hexenjägern. Aktuell ist der arme Kurz der Underdog. Sie haben recht, mal sehen wer als nächstes dran kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: