30.06.2022 Herzlich willkommen!

Gottloses Weihnachtstheater: Das böse Schauspiel der unchristlichen Gnadenlosen

scrooge photo
Prawny / pixabay

Eines der wohl schönsten deutschen Weihnachtslieder beginnt mit der Strophe: „O du fröhliche, o du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit!“ Viel ist davon diesmal im Advent nicht mehr übrig. Weder geben die Ereignisse Anlass zur Fröhlichkeit noch spüren wir das Glück der Vollendung. Und auf die Gnade der Handelnden dürfen wir nicht mal zu Weihnachten hoffen. Sie ziehen es eiskalt durch. Das traurigste Weihnachtsfest aller Zeiten steht uns bevor, jedenfalls all jenen, die merken, dass unsere Demokratie ans Kreuz geschlagen wird. Nachdem das Grundgesetz zwanzig Monate lang sturmreif geschossen worden ist, wird die dauerhafte Einschränkung der Grundrechte nun endgültig besiegelt. Nur wenig mehr als zwei Stunden sind für das Theaterstück in zwei Akten veranschlagt, an dessen Ende der Bundestag für den gesetzlichen Zwang zur Corona-Impfung stimmen wird. Seit jeher ist die Weihnachtszeit für die vielen Menschen schwierig, die an den Feiertagen die Einsamkeit besonders spüren, und erst recht für jene, die jetzt mit höherer Wahrscheinlichkeit als zu anderen Zeiten einen geliebten Menschen verlieren, weil Krankheiten im Winter härter zuschlagen. Die besinnliche Zeit ist immer auch eine Zeit der Tränen, in diesem Jahr mehr denn je. Zur staatlich verordneten Einsamkeit, die zum zweiten Mal in Folge Familien davon abhält, so zusammenzukommen, wie sie möchten, und zur staatlich verordneten Erschwernis bei der Begleitung Schwerkranker oder Sterbender kommt im Advent 2021 die bedrückende Erkenntnis, dass die ersten zwanzig Artikel des Grundgesetzes nach sieben Jahrzehnten nicht mehr mit der gleichen unumstößlichen Selbstverständlichkeit gelten, wie dies für Generationen der Fall war. Die Väter des Grundgesetzes dürften heftig im Grab rotieren.

Unbewiesene Behauptungen genügen inzwischen, wo ehemals nur mit erdrückender Faktenlage gesetzliche Grundrechtsbeschränkungen eine Chance gehabt hätten

So verzweifelt die Verteidiger der Bürgerrechte auch protestieren – es ist beschlossene Sache: Der Impfzwang in Deutschland kommt. Spätestens ab März 2022 soll die Weigerung, sich eine Corona-Spritze setzen zu lassen, unter Strafe gestellt werden. Damit gilt der Schutz des Artikels 2 Abs. 2 GG nicht mehr, der die Bürger vor staatlichen Eingriffen in ihre körperliche Unversehrtheit bewahren soll. Behauptungen genügen, wo ehemals nur mit erdrückender Faktenlage gesetzliche Beschränkungen eine Chance gehabt hätten. Nicht einmal mehr die nationale Notlage muss offiziell noch festgestellt werden. Das Ganze geschieht mit derselben Chuzpe, mit der kritische Nachfragen zur Legitimation und Legalität ins Reich rechter Hetze verbannt werden. Da mögen die Kritiker noch so renommiert sein, über jeden Zweifel erhaben bisher, ihr Wort hat keinerlei Gewicht mehr, wenn es sich gegen staatlich verordneten Zwang richtet. Aus der Klimapolitik kennen wir das. Kein Wissenschaftler, der das Narrativ des menschengemachten Klimawandels mit Fakten einer Debatte zu öffnen versucht, darf je wieder darauf hoffen, Forschungsgelder zu erhalten oder in den durch und durch politisierten Fachgremien gleichberechtigt mitreden zu können. Im 21. Jahrhundert haben Sekten das Regiment übernommen. Sie stützen ihre Macht auf eine gewaltige Zahl an Mitgliedern, die sie mithilfe immer dramatischer formulierter Apokalypseerzählungen rekrutieren und die in der Zugehörigkeit zur Sekte die Erlösung suchen. In ihrer Hysterie betrachten die Sektenanhänger jeden als Feind, der sich ihnen nicht anschließt. Sie erledigen die Arbeit ihrer Herren, indem sie unablässig nach schärferen Regeln, neuen Verboten, mehr Zwang und härteren Strafen verlangen.

Die Verantwortlichen vertrauen darauf, dass das höchste deutsche Gericht nicht mehr die Verfassung vor der Politik schützt, sondern die Politik vor der Verfassung

Zu panisch, zu verblendet, zu berauscht von dem erlangten Zipfel Macht sind die Helfer des Bösen, um die Konsequenzen ihres schädlichen Treibens zu erkennen. Die Architekten der „Schönen Neuen Welt“ verweisen derweil feixend darauf, es könne sich ja an das Bundesverfassungsgericht wenden, wer die Rechtmäßigkeit der Gesetze bezweifle. Sie wissen, dass das Unterfangen aussichtslos ist, nicht etwa, weil sie sich der Verfassungsmäßigkeit sicher sind, sondern weil sie darauf vertrauen können, dass das höchste deutsche Gericht inzwischen nicht mehr die Verfassung vor der Politik schützt, sondern die Politik vor der Verfassung. Man muss schon einige Jahre zurückgehen, um eine Entscheidung zu finden, in der die Verfassungsrichter gegen die Regierenden geurteilt haben, um die Freiheit der Bürger zu verteidigen. Die Entscheidung zum „Klimaschutzgesetz“ vom April 2021 bildet da keine Ausnahme, als das Bundesverfassungsgericht sich zwar tatsächlich einmal auf die Seite der klagenden Bürger schlug, diese allerdings nicht etwa mehr Freiheitsrechte eingefordert hatten, sondern weitreichendere Grundrechtseinschränkungen. Für so etwas scheint Karlsruhe in diesen Zeiten leicht zu haben. Und die Politik freut es. Der übergriffige Staat breitet sich aus wie eine Krake – unter dem millionenfachen Jubel der Vollkaskojunkies, die gar nicht begreifen, was sie anrichten. Künftig sind selbst gravierende Freiheitseinbußen zum angeblichen Schutz der Gesundheit oder des Klimas höchstrichterlich legitimiert. „Wir haben doch von nichts gewusst“, werden die Anhänger des Errettungskults jammern, wenn sie am eigenen Leib spüren, dass der Totalitarismus auch für seine Gehilfen keine Gnade kennt. Niemand wird verschont bleiben. Nicht einmal zur Weihnachtszeit.

 

Peymani 2020

Mein aktuelles Buch 2020 erhalten Sie auf Wunsch signiert direkt von mir und darüber hinaus überall im Handel. Meine früheren Werke Weltchaos, Chronik des Untergangs, Hexenjagd und Das Grauen sind ebenfalls im Buchhandel erhältlich. Spukschloss Deutschland gibt es als Ebook.

23 Kommentare

  1. Die „gewaltige Zahl an Mitgliedern“ nannte man „Bolschewiken“. Jetzt haben wir die Covid-Boschewiken, der Minderheitenschutz ist, es se denn er politisch nützlich, beendet. Wohlan…

      1. Wenn das Ihre einzige Sorge ist …

        Wir erleben in der Bundesrepublik heute eine Wiederholung von Weimar, aber Sie sehen Bolschewiken.
        Bolschewiken jedoch hatten all das was aktuell abläuft nie nötig, deren MIttel war die gewaltsame Revolution und nicht die schrittweise Aushebelung der Demokratie.

  2. Danke Herr Peymani, für die klaren Worte zum Bundesverfassungsgericht.

    Mich quält die Frage was wir jetzt noch tun können.

    1. Paralellgesellschaft gründen und Forderung eines Gebietsanspruchs für eine Separation vorantreiben. Ich sehe leider keine andere Lösung, die friedlich verlaufen könnte.

  3. „Fair is foul and foul is fair“ (Macbeth) Das Hexenwerk ist in vollem Gange. Konsequent ist da auch der jüngste Vorschlag, „Weihnachtstage “ in „Festtage „umzubenennen.

  4. Nachstehendes, geleaktes Papier erreichte mich Anfang 2020 aus Amerika. Obwohl ich es als unglaubwürdig eingestuft hatte, verfolgte und verfolge ich das Geschehen rund um Corona im ständigen Abgleich dieser Anweisung. Diese scheint aus dem Kreis des IMF zu kommen.

    Einsatz der Bundeswehr im Inneren, implantierte Chip`s zur Kontrolle des Impfstatus in Schweden
    Impfplicht – bitte lesen Sie nachstehendes Papier genau, Sie werden feststellen, dass bereits über die Hälfte der Punkte umgesetzt wurden.

    Ablaufplan lt. IMF
    1 – Hypothese/Annahme eines simulierten globalen Pandemie-Ausbruchs, der erforderlichen Schritte, der verschiedenen Phasen, des Gesamtzeitplans und der erwarteten Ergebnisse (gem. Rockefeller Strategiepapier – Lock-Step, 2010)
    2 – Entwicklung eines sehr ansteckenden Virus mit einer sehr niedrigen Sterblichkeitsrate, das dem erforderlichen Plan entspricht (SARS / HIV-Hybridforschungsstamm, der von 2008 bis 2013 im Fort Detrick Klasse 4 Labor im Rahmen eines Forschungsprojekts entwickelt wurde, um herauszufinden, warum sich das Coronavirus sehr stark bei Fledermäusen verbreitet, es jedoch äußerst schwierig auf den Menschen übertragbar ist (daher die 4 HIV-Inserts, auch bekannt als der fehlende Schlüssel zur Infektion des menschlichen ACE-2-Rezeptors)
    3 – Erstellung einer waffenfähigen Version des Virus mit einer deutlich höheren Sterblichkeitsrate als “BACKUP-Plan”, der in Phase 3 Anwendung finden kann, ABER NUR FALLS NÖTIG (SARS / HIV / MERS waffenfähiger Tribridenstamm, der 2015 im Fort Detrick Klasse 4 Labor entwickelt wurde). (Anmerkung Johann: Mit waffenfähig wäre der Einsatz von 5G möglich, welches wohl durch die Absorption von Sauerstoff auf bestimmten Bandbreiten ähnliche Symptome wie Covid-19 auslösen kann bis hin zur Lungenembolie)
    4 – Transport des Forschungsstammes in ein anderes Klasse 4 Labor (National Microbiology Lab in Winnipeg, Kanada), absichtlicher Diebstahl und Schmuggel durch China (Shi Zhengli) in das einzige chinesische Klasse 4 Labor (Wuhan Institute of Virology in Wuhan, China) zur besseren Glaubwürdigkeit bzw. plausiblen Leugnung, sowie um das gewünschte öffentliche BACKUP-Narrativ zu etablieren auf das ggf. zurückgegriffen werden kann (das primäre Narrativ ist das o.g. natürliche Narrativ des Diebstahls; das Backup-Narrativ ist, dass China das Virus selbst entwickelt hat und es versehentlich nach Außen gelangt ist)
    5 – Finanzierung aller Meinungsführer (Fauci, Birx, Tedros …) und Agenturen/NGO‘s (WHO, NIAID, CDC, UN …), die bei der geplanten Freisetzung des Forschungsstammes an der Pandemie-Kette beteiligt wären, um das gewünschte Narrativ während der gesamten Umsetzungsphase zu kontrollieren/hochzuhalten
    6 – Erstellung und Finanzierung des Impfentwicklungs- und einführungsplanes, damit dieses weltweit umgesetzt werden kann (Gates – das Jahrzehnt der Impfungen: Globaler Impf-Aktionsplan, 2010–2020)
    7 – Erstellung und Finanzierung der Impfprüfungs- / Impfzertifizierungsprotokolle (Digitale Identität) zur Durchsetzung / Bestätigung des Impfprogramms nach zwangsweisem Roll-Out (Gates – ID2020 – Die UNO-Weltidentität)
    8 – Simulation des Lock-Step-Szenarios (gem. Rockefeller Strategiepapier – Lock-Step, 2010) unmittelbar vor dem geplanten Ausbruch des Forschungsstammes in Form einer realen Übung/Simulation mittels War Game, um die erwarteten Reaktionen / Zeitpläne / Ergebnisse zu bestimmen (Gates – Event 201, Okt. 2019)
    9 – Freisetzung des Forschungsstammes am Wuhan Institute of Virology und Beschuldigung gem. dem o.g. primären Narrativ (der Wuhan Wet Market, November 2019)
    10 – Verharmlosung der Mensch zu Mensch Übertragung so lange wie möglich, um die globale Ausbreitung des Forschungsstammes zu begünstigen, bevor ein Land die Grenzen schließen / reagieren kann, um eine Erstinfektion zu vermeiden
    11 – Sobald ein Land eine Erstinfektion vermeldet, Verbot von Ein- und Ausreisen, aber die Übertragung innerhalb des Landes ist so lange wie möglich aufrechtzuerhalten
    12 – Sobald genügend Menschen in einem Land / einer Region infiziert sind, Veranlassung von Zwangsquarantänen / Isolationen für dieses Gebiet, langsame Erweiterung von Sperrregionen im Laufe der Zeit
    13 – Übertreibung der Sterblichkeitsrate, indem der Forschungsstamm für Todesfälle verantwortlich gemacht wird, die wenig oder gar nichts mit dem tatsächlichen Virus zu tun haben, um Angst und Gefügigkeit auf einem maximalen Level zu halten (wenn jemand aus irgendeinem Grund stirbt und festgestellt wird, dass eine COVID Infektion vorlag – Einstufung als COVID-Toten & wenn man glaubt, dass jemand möglicherweise COVID-Symptome hatte, ist anzunehmen, dass eine Infektion auch vorlag und der Fall ist daher als COVID-Tod zu klassifizieren)
    14 – Halten Sie die Öffentlichkeit so lange wie möglich unter Quarantäne, um die Wirtschaft der Region zu zerstören, Unruhen zu verursachen, die Lieferketten zu zerstören und den Beginn von Lebensmittelknappheiten zu verursachen sowie das Immunsystem der Menschen aufgrund mangelnder Interaktion mit anderen Menschen / Bakterien zu schwächen (die Außenwelt … auch bekannt als die Umgebung, die unser Immunsystem wachsam und aktiv hält)
    15 – Spielen Sie mögliche “Behandlungen” herunter und attackieren Sie diese, wiederholen Sie immer wieder, dass nur die “Heilung” mittels Impfstoff zur wirksamen Bekämpfung des Virus führt
    16 – Ziehen Sie die Quarantänemaßnahmen immer und immer wieder zeitlich hinaus (in Intervallen von 2 Wochen), was dazu führt, dass immer mehr Menschen aufstehen und protestieren / sich widersetzen
    17 – Beendigung der Phase-1-Quarantäne, sobald genügend öffentlicher Widerstand vorhanden ist (ca. Juni 2020), führen sie öffentlich an, dass sie immer noch der Meinung sind, dass es dafür “zu früh” ist, um die Maßnahmen zu beenden, dies aber trotzdem tun werden
    18 – Sobald die Öffentlichkeit wieder zurück im „Normalzustand” ist, warten Sie einige Wochen und übertreiben Sie dann weiterhin bei der Sterblichkeitsrate (ca. Aug-Sept 2020) und kombinieren Sie diese mit der Zunahme an Todesfällen von Menschen, die an Standardkrankheiten sterben, die nun eine höhere Rate als üblich aufweisen, da das Immunsystem der Menschen nach Monaten der Isolation stark geschwächt ist, mit dem Ziel die Sterblichkeitsrate weiter „aufzublähen“ und den bevorstehenden Phase-2-Lockdown zu initiieren. Schließlich den Phase-2-Lockdown veranlassen (ca. Okt-Nov 2020) mit noch extremeren Maßnahmen und Beschuldigung der Demonstranten (insbesondere der Leute, die der Regierung nicht mehr trauen) als Ursache für die “größere” 2. Welle (wir haben es Ihnen gesagt, es war zu früh, das ist alles Ihre Schuld, weil Sie einen Haarschnitt brauchten, Ihre Freiheiten haben Konsequenzen …)
    19 – Erzwingung der Phase-2-Quarantäne auf einem viel extremeren Niveau, Erhöhung der Strafen für Zuwiderhandlungen (Ersetzung von Geldstrafen durch Gefängnisstrafe), Einstufung ALLER Reisen als nicht wesentlich, Ausweitung/Erhöhung der Anzahl der Kontrollpunkte (einschließlich militärischer Hilfe), Erhöhung der Verfolgung / Rückverfolgung der Bevölkerung (obligatorische Tracking-Apps), Übernahme der Kontrolle über Lebensmittel / Gas (große Engpässe), damit Menschen nur dann Zugang zu wichtigen Produkten / Dienstleistungen erhalten, wenn sie ZUVOR eine Erlaubnis erhalten haben
    20 – Aufrechthaltung des Phase-2-Lockdowns für einen viel längeren Zeitraum als den Phase-1-Lockdown, wodurch die Weltwirtschaft weiter zerstört, die Lieferketten weiter verschlechtert und die Nahrungsmittelknappheit und dergleichen weiter verstärkt werden
    21 – Niederschlagung jeglichen öffentlichen Widerstandes mit extremen Aktionen / Gewalt. Jeder der sich widersetzt, soll als Staatsfeind Nr. 1 für alle diejenigen gelten, die bereit sind sich zu unterzuordnen
    22 – Nach einem ziemlich langen Phase-2-Lockdown (6+ Monate) – Einführung des Impfprogramms + der Impfstoffzertifizierung obligatorisch für alle (vorrangiger Zugang/Priority für diejenigen, die sich bereits angemeldet haben). Lassen Sie die Impfbefürworter alle diejenigen angreifen, die sich dagegen wehren nach dem Credo, dass diese eine Bedrohung darstellen und die Ursache aller Probleme sind (wir können nicht zur Normalität zurückkehren, bis JEDER geimpft ist … Menschen, die sich widersetzen, verletzen unsere Lebensweise der Gemeinschaft und sind daher der Feind)
    23 – Wenn die Mehrheit der Menschen der Agenda folgt, lassen Sie diese Personen in das neue System eintreten (neue Normalität), wohingegen die Minderheit, die sich der Agenda widersetzt insofern eingeschränkt wird, als dass ihre Rechte zum Arbeiten / Reisen / Leben einschränkt werden
    24 – Wenn die Mehrheit der Menschen gegen die Agenda verstößt, ist das waffenfähige SARS / HIV / MERS-Hybridstamm als Phase 3 freizugeben, ein Virus mit einer Sterblichkeitsrate von über 30% als letzten Angstverstärker, um die Minderheit dazu zu bringen, schnell zur Mehrheit zu werden – geben Sie ein letztes “wir haben es euch gesagt” zu Protokoll für alle diejenigen, die nicht zugehört haben
    25 – Umsetzung des New-Economy-Modells (Microsoft-Patent 060606 – Kryptowährungssystem unter Verwendung von Körperaktivitätsdaten), welches auf menschlichem Verhalten und der Bereitschaft zur Unterwerfung basiert (optimierte Version der Black Mirror Episode “Fifteen Million Merits”), bzgl. der Verwendung von Nahrungsmitteln, Wasser, Unterkunft und weiteren wesentlichen Elementen des Lebens – eine Waffe zur Durchsetzung des neuen Wirtschaftssystems nach dem Grundsatz „mach was wir wollen und werde belohnt“ (sammle Credits / Punkte und erhalte mehr Zugang zu Dingen, die du zum Überleben brauchst) oder „gehe gegen das, was wir wollen und werde bestraft“ (verliere Credits / Punkte und verliere den Zugang zu Dingen, die du zum Überleben brauchst)
    Der Zug nimmt weiter an Fahrt auf! Die Reise wird sehr, sehr unangenehm, für Manche leider auch tödlich enden.

    1. Lieber Herr/Frau „Lebensfreude“, ich bin Arzt im Ruhestand und schäme mich für meinen Berufsstand, weil kein ärztlicher Berufsverband (Ärztekammer, KVB, Marburger Bund, Hartmannbund,…) die Stimme erhebt gegen die Corona-Lügen der Regierung. Die 25 Punkte, die Sie am 6.12.21 als Leserbrief bei Liberale Warte einstellten, haben mich sehr betroffen gemacht. Haben wir denn schon unsere Freiheit verspielt, die wir seit 1945 gewonnen hatten? Darf ich Ihre 25 Punkte für meinen Eigenbedarf ausdrucken, um den anscheinend unaufhaltsamen Untergang der deutschen Demokratie weiter zu verfolgen? Ich bin ja schon alt (geb. 1939), aber unsere Kinder und Enkel wird der Entzug der Freiheit hart treffen. Mit traurigen Grüßen!

  5. Ist vielleicht eine dumme Frage Herr Peymani, aber sind Sie eigentlich noch immer in der FDP? Und falls Ja, ist Ihnen aufgefallen, mit wem Ihre aktuelle und meine (zum Glück) ehemalige Partei im Bund koaliert, und dass sie bei der von Ihnen so treffend charakterisierten Demontage der Freiheitsrechte begeistert mitmacht?

      1. Wie ist denn die Stimmung an der Basis, in Ihrem FDP-Ortsverband?
        Vielleicht gibt das sogar ein Thema für einen Artikel ab, einzig weiß ich natürlich nicht ob man darüber offen berichten kann, denn vielleicht schadet das einzelnen Personen.

        1. Tatsächlich scheint eine Mehrheit der Mitglieder der „Ampel“ wohlwollend bis optimistisch entegegenzusehen. Inweiweit sich das durch den nunmehr vorgelegten Koalitionsvertrag und die Ministerbesetzungen der anderen Parteien eventuell schon geändert hat, lässt sich noch nicht sagen. Die Realität des Koalitionsalltags wird Antworten geben.

          1. Danke für Ihre Einschätzung, Herr Peymani.

            Ich kann das alles nicht verstehen. Gleichzeitig höre ich heute früh, das sich Teile der Wirtschaft bei der Politik, mit Impfungswerbesprüchen anbiedern.
            Sprüche wie „Deutschland hat die Energie zum Impfen“ unterscheiden sich kaum mehr von: „Volksgenossse, willst Du noch abseits stehen?“[1]
            Einzig ist es heutzutage, dank Internet, besonders leicht solche Firmen zu kennen und zu meiden.

            [1]
            https://www.sifa-sibe.de/wp-content/uploads/6/3/635365.jpg

  6. Zum ersten Mal hatte ich beim Lesen der Liberalen Warte ein mulmiges Bauchgefühl. Aber so wie Sie es darlegen ist es ja leider. Diese ganze aktuelle Situation fühlt sich für mich falsch an. In meiner Stadt wurde auch der Weihnachtsmarkt (ach nein, er heißt ja seit ein paar Jahren „Knuspermarkt“ , aber das ist ein anderes Thema), abgesagt mit der Begründung, er sei so weitläufig (Fußgängerzone Innenstadt), dass man 2 G(+) nicht kontrollieren könne! Sprich : nicht abriegeln! Gerade in der Weihnachtszeit werden Menschen ausgegrenzt. Manchmal frage ich mich, was Jesus wohl dazu sagen würde…

  7. Ob man vom BVerfG in Sachen Impfpflicht noch viel erwarten kann, ich weiß es nicht. Bei der Beurteilung der Geeignetheit der Mittel steht, wie das BVerfG sagt, dem Gesetzgeber ein Spielraum zu. der sich auf die Einschätzung und Bewertung der tatsächlichen Verhältnisse, auf die etwa erforderliche Prognose und auf die Wahl der Mittel bezieht. Dieser Spielraum sei nicht in alle Fällen gleich groß. Es komme auf die Bedeutung der auf dem Spiel stehenden Rechtsgüter und die Schwere der Grundrechtseingriffe an, die nicht ohne Weiteres zulasten der Grundrechtsträger gehen dürften. Die zunehmenden Impfdurchbrüche könnten die Impfung als ein taugliches Mittel in frage stellen. Auch könnten die vom BVerfG akzeptierten tauglichen Mittel der Kontaktbeschränkung und Ausgangsbeschränkung ein weniger einschneidendes Mittel als die Unversehrtheit des Körpers sein.

    Nicht zu billigen ist die vom BVerfG betonte Stellung des RKI, dem eine Macht zugestanden wird, die einer Behörde nicht zusteht. Der Inzidenzwert 100, der die Rechtsfolge der Grundrechtseingriffe automatisch auslöst, wird durch das RKI ermittelt ohne dass ihm bestimmte Vorgaben zur Ermittlung des Inzidenzwertes gemacht werden, z.B. bis zu welcher Höhe die ct-Werte zu berücksichtigen und welche Anforderungen an die Labortests zu stellen sind. Es wäre so wie wenn der Gesetzgeber die Trunkenheitsfahrt unter Strafe stellt und es der Strafverfolgungsbehörde überlässt, die Trunkenheitsfahrt mit 1 oder 2 Promille festzusetzen. Die Entziehung von Grundrechten nach freier Auffassung der Behörde ist ein Ding der Unmöglichkeit. Wenn schon die Gerichte diese Unmöglichkeit nicht thematisieren, so sollten es wenigstens die Medien tun.

Schreibe einen Kommentar zu Emmanuel Precht Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: